Iran gesteht versehentlichen Abschuss von Passagiermaschine

Teheran (dts) - Der Iran hat den versehentlichen Abschuss von Ukraine-International-Airlines-Flug 752 eingestanden. "Die Islamische Republik Iran bedauert diesen katastrophalen Fehler zutiefst", schrieb Präsident Hassan Rouhani am Samstag auf Twitter. Die Maschine sei "in der Nähe eines sensiblen Militärgeländes geflogen" und zwar "in einer Zeit der Krise, die durch die USA verursacht wurde", meldete das staatliche iranische Fernsehen unter Berufung auf den Generalstab der Streifkräfte.

Letztlich habe es sich aber um "menschliches Versagen" gehandelt, hieß es. Die für den Abschuss des Passagierjets Verantwortlichen würden "sofort" vor die Militärjustiz gestellt. Am 8. Januar war die Boeing 737-800 kurz nach dem Start abgestürzt. Alle 176 Menschen an Bord kamen ums Leben. Kurz nach dem Unglück war noch von einem "technischen Defekt" die Rede gewesen.
Vermischtes / Iran / Luftfahrt
11.01.2020 · 10:05 Uhr
[5 Kommentare]
 

Wie der Corona-Schnelltest für zu Hause funktioniert

Corona-Schnelltest
Berlin (dpa) - Neben der großen Impfaktion setzt das Bundesgesundheitsministerium künftig auch darauf, […] (06)

PS5-Version von Ghost of Tsushima in Arbeit?

Dass der Action-Blockbuster Ghost of Tsushima bald auf der PlayStation 5 debütiert, scheint immer […] (00)
 
 
Diese Woche
25.01.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News