ICO-Blockchain: was sie ist und warum es wichtig ist, das zu wissen

Foto: pixabay / CC0 Creative Commons

Eine der Entwicklungen der Blockchain betrifft auch das Gebiet des Crowdfundings der Finanzierung von Unternehmen und Start-Ups. Das ICO (Initial Coin Offering) ist eine innovative Crowdfunding-Methode, die komplett auf Kryptowährungen basiert.

Das Initial Coin Offering (auch Initional Token Offering oder Token-Verkauf genannt) bringt eine ganze Reihe wichtiger Innovationen in die Welt der Unternehmensfinanzierung und stellt in jeder Hinsicht eine Form des IPO (Initial Public Offering) dar, das komplett über Kryptowährungen in der Blockchain verwaltet wird.

Das ICO ist in der Welt der Unternehmensfinanzierung ein revolutionäres Werkzeug, da es Ihnen ermöglicht, die strengen Regelungen der Prüfungsvorgänge zu umgehen, die normalerweise von Fonds und Banken angewandt werden, und an die wir uns in den letzten Jahren gewöhnt haben. Andererseits handelt es sich hier um einen Vorgang, der auf junge Firmen abzielt, die im Blockchain-Bereich arbeiten oder die blockchain-basierte Lösungen entwickeln bzw. entwickelt haben. Genauer gesagt verläuft das ICO über den Verkauf von Tokens durch das Startup, das Mittel für seine Markteinführung braucht. Die Tokens können gegen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether „eingetauscht“ werden. Das Investitionsangebot, das jeweils durch den „Verkauf“ der Tokens erfolgt, basiert auf der Vorstellung eines industriellen Plans oder einer Geschäftsidee. Das ICO ist ebenso wie das IPO darauf angelegt, „Vertrauen zu erwecken“ und eine Idee zu finanzieren, die jeweils darauf abzielt, die Blockchain wachsen zu lassen und Anklang in der Community zu finden, die auf der Blockchain agiert.

Was genau ist ein Initial Coin Offering

Die Ausgabe von Tokens zur Vergütung der Überprüfungs- und Kontrolldienste hat die Schaffung einer neuen Finanzierungsmethode ermöglicht, die den Namen Initial Coin Offering trägt, gerade weil die Coins hier auf den Plan gerufen werden, um die Entwicklung der Firma selbst voranzutreiben. Die Tokens werden an Investoren gegen digitale Währung ausgegeben, und die Investoren können gleichzeitig die erhaltenen Tokens zu verwenden, um von den innovativen Diensten zu profitieren, die vom Startup angeboten werden, oder aber sie können sie verkaufen, wenn der Markt sie annimmt und dies Gewinn garantiert.

Die Verleiher können Filecoins verwenden, um Speicherplatz zu kaufen oder sie eintauschen, um ihren Anteil an der Firma in Bitcoins zu verkaufen. Auf diese Weise steigt, wenn die Firma mit der Schaffung dieses digitalen, speicherbasierten Shops Erfolg hat, der Wert der Filecoins automatisch. Die Verleiher können Filecoins verwenden, um Speicherplatz zu kaufen oder sie eintauschen, um ihren Anteil an der Firma in Bitcoins zu verkaufen. Auf diese Weise steigt, wenn die Firma mit der Schaffung dieses digitalen, speicherbasierten Shops Erfolg hat, der Wert der Filecoins automatisch. Die Verleiher können Filecoins verwenden, um Speicherplatz zu kaufen oder sie eintauschen, um ihren Anteil an der Firma in Bitcoins zu verkaufen. Eröffnen Sie Ihren de.bitqt-app.com, um am Bitcoin zu verdienen.

Um ICOs zu verstehen, müssen Sie beim Crowdfunding anfangen

Um die Bedeutung von ICOs wiederum zu verstehen, müssen wir uns die Logik des Crowdfundings ansehen. Wenn Sie glauben, dass Crowdfunding-Plattformen erst 2015 Mittel in Höhe von 34 Milliarden Dollar ausheben durften, müssen Sie die Gründe für den Konsens verstehen, der diese Finanzierungsmethode für Startups und Investoren umgibt und mit ihnen einhergeht. Das ICO bringt Crowdfunding auf ein neues Niveau, dank der Hilfe einer Technologie und dank der Logik der Blockchain, mit der es möglich ist, den Wert der Investition mit dem Wert der Gemeinschaft derer zu verbinden, die an diese Investition glauben. Tokens drücken den Wert der Anlage als „Titel“ aus, der von allen Teilhabern verwendet werden kann, um aktiv an der Werdung der Firma teilzuhaben, in der sie Arbeit investiert und deren Wert sie erhöht.

Der technische Aspekt der Tokens und damit der ICOS ist sehr komplex und vielschichtig, doch muss hier ein Punkt ganz besonders unterstrichen werden. Die Transaktionsbedingungen, die mit den Tokens verbunden ist, werden nicht „nur“ in der ICO-Phase definiert, sondern sind im Token-Code selbst quasi „eingraviert“. Das ICO kann sich auf die Logik von Smart Contracts verlassen, sodass eine maximale Transparenz, Einsehbarkeit und Nachverfolgbarkeit jeder einzelnen Transaktion garantiert wird. Auditing-Vorgänge können so beispielsweise beschleunigt und sogar automatisiert werden.

Crypto / Mining / E-Currency
10.06.2020 · 07:52 Uhr
[0 Kommentare]
 

Zahl illegaler Autorennen steigt

Autorennen
München (dpa) - Auf Deutschlands Straßen wächst die Zahl der Raser und Rennfahrer. Seitdem die […] (14)

Google und Apple werfen Fortnite aus ihren Stores

Bild: Quotenmeter Herzlich Willkommen im Netz! Neben dem Streit, durch den das Videospiel vorerst aus […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News