Größter Lauschangriff auf Außerirdische öffentlich gemacht

Seattle (dpa) - Auf der Suche nach außerirdischen Zivilisationen haben Forscher den bislang größten Lauschangriff auf unsere Heimatgalaxie unternommen. Fast zwei Petabyte an Beobachtungsdaten der Milchstraße hat die Initiative «Breakthrough Listen» nun öffentlich zugänglich gemacht, berichtet die Universität von Kalifornien. Zwei Petabyte sind rund zwei Milliarden Megabyte. Die Daten stammen von Teleskopen, die die Milchstraße in den vergangenen vier Jahren nach möglichen Funksignalen außerirdischer Zivilisationen abgehorcht hat. Solche Signale wurden bislang aber nicht entdeckt.

Wissenschaft / Astronomie / USA / International
16.02.2020 · 09:54 Uhr
[3 Kommentare]
 

Polens Parlament stimmt für Präsidentenwahl per Brief

Parlamentssitzung in Polen
Warschau (dpa) - Das polnische Parlament hat dem Vorschlag der nationalkonservativen Regierungspartei PiS […] (01)

Nikki Bella: So sehr hing sie an John Cena

Nikki Bella und Artem Chigvinstev
(BANG) - Nikki Bella wäre fast nicht mit ihrem neuen Partner zusammengekommen. Die 36-jährige Ex- […] (00)
 
 
Diese Woche
07.04.2020(Heute)
06.04.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News