Fidesz zieht sich aus EVP-Fraktion zurück

Brüssel (dts) - Die Fidesz-Partei des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban zieht sich aus der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europaparlament zurück. Das teilte die Fidesz am Mittwoch mit. Grund ist eine Änderung der Geschäftsordnung der Fraktion, die zuvor in einer Online-Sitzung beschlossen wurde.

Diese hätte den Weg zum Ausschluss der Partei frei gemacht. Orban kam der Fraktion mit der Austrittsentscheidung zuvor. Der Streit zwischen der ungarischen Regierungspartei und der EVP-Führung hatte sich schon seit Längerem zugespitzt. Vor allem das Verhältnis zwischen EVP-Fraktionschef Manfred Weber und Orban galt als zerrüttet. Die EVP bleibt trotz des Fidesz-Rückzugs stärkste Fraktion im EU-Parlament.
Politik / EU / Ungarn / Parteien
03.03.2021 · 11:35 Uhr
[1 Kommentar]
 

Mehr als 100 Festnahmen bei Pro-Nawalny-Demos in Russland

Festnahme einer Nawalny-Mitarbeiterin
Moskau (dpa) - Bei Protesten gegen die Inhaftierung des Kremlgegners Alexej Nawalny hat es in Russland […] (01)

Michael B. Jordan: Möglichst verschiedene Rollen

Michael B. Jordan
(BANG) - Michael B. Jordan ist der Meinung, dass die Übernahme von Rollen, die nicht speziell für schwarze […] (00)
 
 
Diese Woche
21.04.2021(Heute)
20.04.2021(Gestern)
19.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News