Ermittlungen gegen drei Verdächtige wegen Spionage

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen drei Personen wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit. Es habe Durchsuchungen in Berlin, Brüssel, Baden-Württemberg und Bayern gegeben, bestätigte ein Sprecher der Behörde in Karlsruhe. Zuvor hatte das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» über die Ermittlungen berichtet. Demnach geht es um einen ehemaligen EU-Diplomaten und zwei Mitarbeiter einer deutschen Lobbyfirma. Zwei der Verdächtigen sollen private und geschäftliche Informationen an das chinesische Ministerium für Staatssicherheit geliefert haben.

Kriminalität / Deutschland / China
15.01.2020 · 11:49 Uhr
[1 Kommentar]