Britischer Ökonom: Grüne könnten Europas kaputtes System richten

Surrey (dts) - Der britische Ökonom und Kapitalismuskritiker Tim Jackson hält die Möglichkeit einer Grünen-Regierungsbeteiligung für ein wichtiges Signal in Europa im Kampf für das Klima. "Eine grüne Regierung könnte die Macht und die Kraft haben, das kaputte System zu richten, das die nötigen Investitionen in diesem Bereich verhindert", sagte er der "Welt" (Samstagausgabe). Europa suche derzeit nach einem neuen politischen Sinn.

"Eine Partei im Zentrum eines Europas, das sich einer umwelt- und klimafreundlichen Erholung von der Krise verschrieben hat", schaffe Momentum. Der an der University of Surrey lehrende Jackson wurde 2011 mit seinem Buch "Wohlstand ohne Wachstum" auch in Deutschland bekannt. Die Pandemie habe den "Mythos von der Notwendigkeit eines permanenten Wachstums" zerstört. "Sie ist die absolute Bestätigung der Kunst des Möglichen. Wie Regierungen zum Schutz der Bürger intervenieren und Geld ausgeben können. Dass sie im Zweifelsfall gar nicht der Macht des Marktes ausgesetzt sind", sagte Jackson der "Welt".
Politik / DEU / Umweltschutz / Gesellschaft / Großbritannien
23.04.2021 · 17:55 Uhr
[3 Kommentare]
 

Grüne leiten Ausschlussverfahren gegen Boris Palmer ein

Boris Palmer
Stuttgart/Tübingen (dpa) - Nach einem erneuten Skandal um Äußerungen des Tübinger Oberbürgermeisters Boris […] (49)

Youtuber verwandelt AirTag in eine flache Karte

Die Apple AirTags sind seit wenigen Tagen auf dem Markt und gewinnen weltweit eine wachsende Fangemeinde. Jetzt hat der Youtuber Andrew Ngai seinen AirTag mit ein paar Handgriffen den Tracker in eine flache […] (00)
 
 
Suchbegriff