Brinkhaus erwartet bei Lockerungen "hohe Disziplin" von den Ländern

Berlin (dts) - Der Fraktionsvorsitzende von CDU/CSU im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus, hat von den Ministerpräsidenten der Bundesländer eine "hohe Disziplin" bei künftigen Öffnungsschritten gefordert. Es bestehe in dem Kontext die Gefahr eines "Einkaufstourismus", sollten die Bundesländer unabgestimmt den Einzelhandel bei einer 7-Tage-Inzdenz von unter 35 öffnen, sagte er der RTL/n-tv-Redaktion. "Es ist ja klar, wenn ein Bundesland mehr macht, dass die Menschen dann aus dem Bundesland A in das Bundesland B fahren. So kriegen wir dann ein Rennen, was immer weiter nach oben geht", sagte Brinkhaus.

Am Ende des Tages sei es dann so, "dass alles wieder auf ist, weil immer gesagt wird: der Andere hat es auch gemacht. Da erwarte ich also schon eine hohe Disziplin, auch von den Ministerpräsidenten", mahnte der Unionsfraktionschef.
Politik / DEU / Gesundheit
12.02.2021 · 12:10 Uhr
[3 Kommentare]
 

Ex-Mönch Anselm Bilgri heiratet seinen Lebensgefährten

Anselm Bilgri
München (dpa) - Sein ganzes Leben lang war Anselm Bilgri engstens verbunden mit der römisch-katholischen […] (06)

Dank Visa Initiative bereits über zwei Millionen europäische Unternehmen digitalisiert

Mehr als 100 Partner in ganz Europa haben sich der Initiative Where You Shop Matters angeschlossen, um Kleinunternehmen beim Aufbau digitaler Kompetenzen zu unterstützen. Auch wurde ein weiterer Meilenstein […] (00)