ARD ist nicht mehr Verrückt nach Meer

Nach zwölf Jahren wird die Reportage-Reihe über Kreuzfahrtreisen aus dem Programm genommen.

Seit fast zwölf ist die Reportage-Reihe Verrückt nach Meer im Nachmittagsprogramm im Ersten zu finden, damit wird demnächst vorerst Schluss sein. Wie Reiseleiter Bernd Wallisch vor wenigen Tagen bereits via Instagram verkündete bestätigte nun ein ARD-Sprecher dem Branchendienst ‚DWDL‘. „Im Moment sind keine weiteren Dreharbeiten geplant", wird der Sprecher zitiert. Wallisch schrieb zuvor, dass für ihn „die letzte Klappe gefallen“ sei. „Meine Reiseberichte aus aller Welt werden weitergehen“, schrieb er in dem Sozialen Netzwerk. „Auch wenn es bald ein finales Ende der Serie gibt, bleibe ich der Kreuzfahrtwelt weiterhin erhalten.“

Aus Quotensicht wird das Fehlen von Verrückt nach Meer für Das Erste unterdessen kein großer Verlust sein. In diesem Jahr kamen die Folgen der Kreuzfahrt-Reportage-Reihe auf dem 16:00-Uhr-Sendeplatz auf 0,66 Millionen Zuschauer und Marktanteile von 6,4 Prozent bei allen und 4,1 Prozent bei den Jüngeren.

Verrückt nach Meer ist eine Produktion der Bewegte Zeiten Filmproduktion GmbH und folgt dem Urlaubsalltag verschiedener Gäste und Besatzungsmitgliedern auf Kreuzfahrtschiffen. Derzeit ist die zehnte Staffel der Doku-Reihe zu sehen, die im Winter 2019/2020 und Frühjahr 2020 aufgenommen wurde. Fans der Reihe dürfen sich noch bis Januar 2022 auf neue Folgen freuen, ehe die Sendung vorerst im Schrank verschwindet.
News / TV-News
[quotenmeter.de] · 19.10.2021 · 11:29 Uhr
[7 Kommentare]
 
Wüst kündigt Ministerpräsidentenkonferenz für Donnerstag an
Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat für Donnerstag […] (04)
3 Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft bei eBay.de
Das Weihnachtsgeschäft rückt zusehends näher und verheißt für viele Händler*innen die umsatzstärkste […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
02.12.2021(Heute)
01.12.2021(Gestern)
30.11.2021(Di)
29.11.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News