Anwendertest: Kein Eis ohne Telematik

Anwendertest: Kein Eis ohne Telematik
Osnabrück, 15.05.2021 (PresseBox) - Der Schweizer Standort von FRONERI, einem weltweit tätigen Hersteller von Eiscreme, ist bereits seit vielen Jahren mit der Tourenplanung „CATRIN“ von AIS alfaplan unterwegs. Die positiven Erfahrungen führten dazu, dass die Lösung auf die Standorte in Deutschland und Österreich ausgeweitet und demzufolge insgesamt ca. 300-350 Lkw vernetzt werden sollten. Allein in Deutschland sind das im Sommer mehr als 200 Fahrten pro Tag. Wie es zu dieser Entscheidung kam, wie dieser Prozess verlief, welche Erfahrungen FRONERI mit AIS alfaplan bei diesem großen Rollout machte, erklärt Mario Marxen, Lead Key User Sales & Direct Delivery bei FRONERI Icecream, im Interview mit Telematik-Markt.de.

Das zuvor bei FRONERI in Deutschland und Österreich eingesetzte Tourenplanungssystem war laut Marxen „ein älteres Produkt“ von einem großen, internationalen Unternehmen, dessen Support 2019/2020 eingestellt werden sollte. Zwar gab es neue Alternativen vom gleichen Anbieter, jedoch war „am Ende des Tages auch eine preisliche Frage“ entscheidend für den Systemwechsel. Im Vergleich zum vorherigen Anbieter sei AIS alfaplan ein eher kompaktes Unternehmen, welches dadurch klare Vorteile bot. So erhielt der Telematik-Anbieter vom Schweizer FRONERI-Standort stets viel Lob sowohl für das Tourenplanungssystem „CATRIN“ als auch für die hohe Flexibilität und individuelle Entwicklungsarbeit, die ein Konzern kaum bieten könne. Aus Sicht von Mario Marxen unterscheiden sich viele Tourenplanungssoftwares erst im Detail, wodurch diese auch sehr gut vergleichbar seien. Dies sei insbesondere bei FRONERI der Fall, weil dort keine Anbindung an externe Speditionssysteme nötig sei.

Schlüsselfertig individualisiert

In den Detail-Unterschieden jedoch konnte AIS alfaplan punkten, denn man profitierte bereits wechselseitig von der bestehenden Zusammenarbeit zwischen AIS alfaplan und dem Schweizer FRONERI -Standort: „AIS alfaplan hat sehr viel von den Schweizer Erfahrungen mitnehmen und in ihr Produkt einfließen lassen können“, beschreibt Marxen. „CATRIN“ war also in gewisser Weise bereits mit FRONERI in einer Win-Win-Situation gewachsen. Für AIS alfaplan ist dieses Vorgehen keineswegs ein Geheimnis. Die eigene Lösung gemäß individuellen Anforderungen anzupassen und dadurch wichtige neue Funktionen auch für anderen Kund*innen verfügbar zu machen, ist Teil der Unternehmensphilosophie, wie wir auch bereits in verschiedenen Anwenderberichten erfahren konnten.

Hinterlegung individuellerStreckensperrungen

Eine fast schon lapidar wirkende Funktion von „CATRIN“ fällt MarMarxen, der selbst viele Jahre als Disponent gearbeitet hat, sofort ein. So werden zwar auch bei anderen Systemen Straßensperrungen an Online-Karten vermerkt, bei „CATRIN“ jedoch könne dies frei an jeder Stelle für feste Zeiträume hinterlegt werden. Das ist insbesondere bei Teil-Sperrungen für Lkw, temporär verengten Fahrbahnen oder schlichtweg bei nicht online hinterlegten Sperrungen wertvoll………. Lesen Sie hier weiter.
Logistik
[pressebox.de] · 15.05.2021 · 08:10 Uhr
[0 Kommentare]
 

Mindestens ein Toter nach Gebäude-Einsturz nahe Miami Beach

Gebäude-Einsturz nahe Miami Beach
Miami (dpa) - Bei dem Teileinsturz eines mehrstöckigen Wohnhauses nahe Miami Beach ist mindestens ein […] (03)

Anne Hathaway in Roman-Adaption ‘The Idea of You’

Anne Hathaway
(BANG) - Anne Hathaway wird in der Verfilmung des Romans ‘The Idea of You’ mit von der Partie sein. Der […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
24.06.2021(Heute)
23.06.2021(Gestern)
22.06.2021(Di)
21.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News