Weiter Streit um Energiegeld von 200 Euro für Studenten

Berlin (dts) - Die Auszahlung des Energiegeldes in Höhe von 200 Euro an die rund drei Millionen Studenten in Deutschland dürfte sich weiter verzögern. Der Kulturausschuss des Bundesrates hat am heutigen Freitag beschlossen, dem Bundesrat eine Überweisung an den Vermittlungsausschuss zu empfehlen, berichtet das "Handelsblatt" in seiner Montagausgabe unter Berufung auf "Bundesratskreise". Hintergrund ist ein Streit zwischen Bund und Ländern über die Abwicklung der Auszahlung.

Sollte der Bundesrat der Empfehlung in seiner nächsten Sitzung am kommenden Freitag folgen, könnte der Vermittlungsausschuss nach den geltenden Fristen frühestens am 21. Dezember dazu tagen. Einigt er sich dann auf eine Änderung des Gesetzes, wären Sondersitzungen von Bundestag und Bundesrat nötig, um das Gesetz noch 2022 zu verabschieden.

Politik / DEU / Bildung / Energie
09.12.2022 · 15:40 Uhr
[2 Kommentare]
 
Polizei ermittelt wegen gefälschter Grünen-Plakate
Hannover (dpa) - Niedersachsens Grüne sind zur Zielscheibe einer Fake-Kampagne geworden. Nach […] (03)
«1923» wird für eine 2. Staffel bei Paramount+ verlängert
Weiter geht’s: In dem Prequel 1923 zu Taylor Sheridans «Yellowstone» spielen Harrison Ford als Dutton- […] (00)
Die 11 reichsten Glücksspieler: Ein Blick auf ihren Nettowert
Wenn Sie wissen wollen, wie es aussieht, ein professioneller Wettender zu sein, finden Sie in […] (00)
Ukrainisches NOK will Olympia ohne Russland und Belarus
Kiew (dpa) - Das Nationale Olympische Komitee (NOK) der Ukraine hat sich erneut scharf gegen […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News