Trump droht Mexiko erneut mit Strafzöllen

Am Montag drohte er den Mexikanern erneut mit Strafzöllen, sollte das Parlament des Nachbarlandes nicht die erforderliche Zustimmung für Teile des vereinbarten Verhandlungspaketes erteilten. Chinas Präsident Xi Jinping setzte er sogar ein Ultimatum: Wenn der chinesische Staatschef nicht zu einem Treffen beim G20-Gipfel in Osaka (Japan) am 28. und 29. Juli bereit sein sollte, würden die USA Zölle auf chinesische Einfuhren im Wert von weiteren 300 Milliarden Dollar erheben.

Trump steht wegen seines Deals mit Mexiko auch in den USA erheblich in der Kritik. "Drohungen und Wutanfälle sind keine Art, Außenpolitik zu verhandeln", teilte die Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, Nancy Pelosi, am Samstag mit. "Präsident Trump hat die herausragende Führungsrolle Amerikas in der Welt untergraben, in dem er leichtsinnig mit der Verhängung von Zöllen gegen unseren Freund und Nachbarn im Süden gedroht hat."

In einem Telefoninterview mit dem Sender CNBC fuhr Trump am Montag schwere Geschütze gegen China auf. "Der beste Deal, den wir kriegen können, ist 25 Prozent (Zoll) auf 600 Milliarden." Damit meinte Trump, er könne auf Einfuhren aus China in Höhe von weiteren rund 300 Milliarden Dollar Zölle erheben. Damit wären dann alle China-Importe mit Sonderzöllen belastet. Dies ist eine Drohung, mit der Trump seit längerer Zeit die Gespräche mit Peking begleitet. China stehe unter Druck und müsse bereits seine Währung abwerten, um seine Wirtschaft in der Balance zu halten, betont der US-Präsident.

Die "New York Times" berichtete, große Teile des von Trump als großartige Verhandlungsleistung verkauften Deals mit Mexiko seien schon seit Monaten unter Dach und Fach gewesen. Bereits im März hatte es nicht öffentliche Gespräche mit der damaligen Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen gegeben, die etwa die nun den auch schriftlich vereinbarten Einsatz der Nationalgarde in Mexiko vorsahen. US-Außenminister Mike Pompeo wies diese Darstellung zurück. Die neue Vereinbarung sei viel weitreichender als alle bislang verabredeten Maßnahmen, sagte er am Montag in Washington.

Nach tagelangen Verhandlungen zwischen Mexiko und den USA hatte Trump am Freitagabend die von ihm angedrohten Strafzölle auf alle Importe aus dem Nachbarland auf unbestimmte Zeit ausgesetzt - sie wären sonst am Montag in Kraft getreten. Mexiko verpflichtete sich im Gegenzug dazu, Maßnahmen gegen illegale Migration zu ergreifen. Zuletzt hat die Zahl besonders von Migranten aus zentralamerikanischen Ländern wie Honduras, Guatemala und El Salvador, die durch Mexiko in die USA kommen, dramatisch zugenommen.

Um die Strafzölle zu verhindern, erklärte sich Mexiko zu einer "signifikanten" Verschärfung der Grenzkontrollen bereit. Ab Montag sollte die Nationalgarde an die Grenze zu Guatemala verlegt werden, um die illegale Migration von Mittelamerikanern in die USA zu stoppen, sagte der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard. 6000 Soldaten würden an die Grenze abgeordnet. Zudem werde Mexiko härter gegen Schlepperbanden vorgehen.

In 45 Tagen prüfen beide Länder, ob die illegale Migration durch die neuen Maßnahmen eingedämmt wurde, wie Ebrard am Montag ankündigte. Sollte das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein, könnten die Maßnahmen in den folgenden 90 Tagen noch verschärft werden.

Wenn die Zahl der illegalen Migranten in den USA sich dennoch nicht signifikant reduzieren lässt, könnte Washington nach Angaben der mexikanischen Regierung erneut darauf dringen, Mexiko zum sicheren Drittstaat zu deklarieren. Dann müssten alle Migranten aus Mittelamerika, die über Mexiko in die USA wollen, zunächst in Mexiko Asyl beantragen.

"Wir sind zuversichtlich, dass die von uns vorgeschlagenen Maßnahmen Erfolg haben. Aber wenn das nicht der Fall ist, müssen wir uns dieser Diskussion stellen", sagte Ebrard.

Der neuen Vereinbarung zufolge können die USA außerdem ab sofort Mittelamerikaner auf der gesamten Länge der Grenze nach Mexiko zurückschicken, wo sie auf ihr Asylverfahren in den USA warten müssen. Bislang hatten die Mexikaner das nur ausnahmsweise und in einigen Städten zugelassen. Die US-Regierung will mit der Regelung verhindern, dass Asylbewerber vor einer richterlichen Entscheidung über ihren Antrag in den USA abtauchen.

Pompeo sagte am Montag, bislang habe man nur "einige hundert Menschen am Tag" zurück nach Mexiko schicken können. Hier seien jetzt dramatische Steigerungen möglich. Das werde einen "entscheidenden Unterschied" im Kalkül derjenigen machen, die planten, durch Mexiko in die USA zu kommen.

Ohne die Einigung wären am Montag Zölle auf alle mexikanischen Warenimporte in die USA in Kraft getreten. Trump hatte damit gedroht, die Zwangsabgaben schrittweise auf bis zu 25 Prozent zu steigern. Kritiker warnten vor Preissteigerungen in den USA und vor schweren Auswirkungen auf die Wirtschaft in den beiden benachbarten Ländern. Auch die deutschen Autobauer VW (Volkswagen (VW) vz) und BMW wären betroffen gewesen, da sie in Mexiko Autos für den US-Markt herstellen.

Mexiko zählt gemeinsam mit China und Kanada zu den größten Handelspartnern der Vereinigten Staaten. In den ersten vier Monaten des Jahres lag das Handelsvolumen zwischen den beiden Nachbarn bei über 203 Milliarden US-Dollar.

Nach offiziellen Angaben wurden an der Südgrenze der USA allein im Mai 144 000 Menschen festgesetzt - drei Mal so viele wie ein Jahr zuvor. Viele der Migranten waren Kinder, die ohne ihre Eltern unterwegs waren. Hunderttausende Menschen fliehen jedes Jahr vor Armut und Gewalt in Mittelamerika und machen sich durch Mexiko auf den Weg in die USA.

/cy/dm/dde/aso/DP/zb

WASHINGTON (dpa-AFX)

Konjunktur/Wirtschaft
[finanzen.net] · 11.06.2019 · 07:06 Uhr
[1 Kommentar]

Finanznews

27.06. 12:00 | (00) Startschuss für WeShare - VW greift auf Carsharing-Markt an
27.06. 11:48 | (00) Lemann ist "ein guter Freund": Buffett streitet Unstimmigkeiten mit 3G Capital ...
27.06. 10:28 | (00) Quo vadis, Finanzmärkte im 2. Halbjahr 2019?
27.06. 10:23 | (00) Beyond Meat-Aktie jetzt mehr als sechsfach über dem IPO-Preis - Neues Produkt ...
27.06. 10:12 | (00) Trikotverkäufe & Co.: BVB peilt bei Marketing-Einnahmen 100 Millionen Euro ein
27.06. 09:57 | (00) Immobilienwirtschaft: Das Problem liegt in der Politik
27.06. 08:48 | (00) Tagesanalyse 27.06.2019 -- DAX: Noch immer knapp unter Tenkan im Tageschart
27.06. 08:27 | (00) Goldman Sachs: Aktien mit geringer Volatilität werden nach Zinssenkung ...
27.06. 07:27 | (01) US-Behörde: Mögliches Risiko bei Boeing 737 Max gefunden
27.06. 01:47 | (01) McDonald's will weniger Plastikmüll produzieren
26.06. 20:50 | (00) Grünes Licht für sechs 5G-Modellregionen
26.06. 20:05 | (00) Apple-Aktie: iCar-Gerüchte bekommen durch Apples jüngsten Zukauf neue Nahrung
26.06. 18:41 | (01) Anleger wagen sich nur langsam aus Deckung - Dax im Plus
26.06. 17:56 | (00) Brenntag-Aktie rauscht nach unten: Anzeige gegen Brenntag nach umstrittenen ...
26.06. 14:53 | (01) Urteil: EuGH stärkt Anwohnerrechte bei Luftverschmutzung
26.06. 14:52 | (00) EuGH nimmt Messverfahren-Kritikern Wind aus den Segeln
26.06. 14:51 | (00) EuGH stärkt Rechte der Bürger im Kampf gegen Luftverschmutzung
26.06. 14:28 | (00) QIX Dividenden Europa: Überraschende IPO-Pläne der Dividendenaktie der Woche und ...
26.06. 14:01 | (00) Raus aus der "Servicehölle": Tesla verzichtet künftig auf Inspektionen
26.06. 13:15 | (00) Ministerin Schulze begrüßt EU-Urteil zu Schadstoff-Messungen
26.06. 12:46 | (00) 44 Prozent: Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr 2019
26.06. 11:46 | (00) Milliardenschwerer Sneakerdeal: Kann sich Shaquille O'Neal die adidas-Tochter ...
26.06. 10:40 | (00) EuGH mit strengen Vorgaben bei Messung von Luftschadstoffen
26.06. 10:23 | (00) Wasserstoff - die vergessene Alternative
26.06. 09:21 | (00) NASDAQ Analyse ab dem 25 Juni
26.06. 08:55 | (00) Kann Blockchain-Tracking die Cannabis-Branche revolutionieren? - Experte ...
26.06. 08:40 | (00) Konsumlaune der Bundesbürger sinkt zum zweiten Mal in Folge
26.06. 07:56 | (00) Blue Chip Aktien als Investment
26.06. 03:51 | (00) Twitter-Aktie: Das Erfolgsrezept von Twitter und die großen Pläne für die ...
26.06. 03:43 | (00) EuGH urteilt über Passagierrechte bei Flugverspätung
26.06. 01:49 | (00) EuGH urteilt über Messstationen zur Luftverschmutzung
25.06. 22:45 | (00) Wall Street:  Weitere Verluste
25.06. 22:18 | (07) Unterhaching-Aktie kommt: Im Juli geht nach BVB der nächste deutsche Fußballclub ...
25.06. 22:08 | (00) AbbVie-Aktie bricht ein, Allergan-Aktie hebt ab: AbbVie will Allergan für ...
25.06. 19:52 | (12) Tesla-Konkurrenz aus Thailand: Elektro-Milliardär plant eine eigene E-Auto-Reihe
25.06. 19:44 | (00) Siltronic: Alles längst eingepreist?
25.06. 19:06 | (01) Diese Faktoren könnten die Aurora Cannabis-Aktie in die Höhe schnellen lassen
25.06. 19:05 | (00) Next Day Delivery: Amazon stockt seine Flugzeug-Flotte auf
25.06. 18:48 | (00) Dax gibt nach - Anleger zögern weiterhin
25.06. 18:38 | (00) Bernstein: Value Investing hat derzeit ausgedient
25.06. 17:07 | (03) Warum ausgerechnet der Foxconn-Chef Apple zur Flucht aus China rät
25.06. 11:04 | (00) Studie:  Im Handel wird mehr geklaut
25.06. 09:36 | (00) Im Handel wird geklaut, was nicht niet- und nagelfest ist
25.06. 07:40 | (00) Amazon verlängert Abokunden-Aktion Prime Day auf 48 Stunden
25.06. 06:03 | (00) Hitze in Deutschland: Verbraucher kaufen mehr Ventilatoren
25.06. 00:43 | (00) Bund und Autobranche wollen Ladenetz-Ausbau vorantreiben
24.06. 22:47 | (00) Kaum Veränderung an der Wall Street
24.06. 20:46 | (01) Auto-Manager und Politiker starten Gespräche
24.06. 19:52 | (00) METRO-Aktien fest: Osteuropäische Investoren wollen alle Stamm- und ...
24.06. 19:19 | (00) Zunehmende Nachfragesorgen bei Tesla - Analysten werden skeptischer für Tesla- ...
24.06. 18:44 | (00) Dax nach Börsenrally geschwächt
24.06. 17:55 | (00) MorphoSys-Aktie springt an: Positive Ergebnisse für bestimmte Lymphom-Therapie
24.06. 17:52 | (00) Lufthansa-Aktie weiter schwach: Lufthansa ändert Dividendenpolitik - Traum vom ...
24.06. 15:45 | (00) Bund setzt auf Wandel der Autobranche zu neuen Antrieben
24.06. 15:43 | (00) QIX Deutschland: Darum gehören Software AG und Merck KGaA heute zu den Top- ...
24.06. 12:49 | (00) Keine Beschlüsse beim Auto-Spitzentreffen erwartet
24.06. 12:10 | (02) Altmaier: Wir müssen Weltmeister im E-Auto-Bau werden
24.06. 10:51 | (00) Leben in Deutschland teurer als im EU-Schnitt
24.06. 10:46 | (00) CTS Eventim: Schrille Töne auf der Nebenbühne
24.06. 10:45 | (00) Hitze im Anmarsch: Getränkehändler erwarten Kundenansturm
24.06. 09:28 | (00) Überbewertet: Goldman Sachs warnt vor bestimmten Tech-Werten
24.06. 09:18 | (00) DAX Analyse für den 24 Juni
24.06. 08:48 | (00) Reallöhne in Deutschland gestiegen
24.06. 08:32 | (00) Volvo arbeitet mit Kooperationspartner NVIDIA an autonom fahrenden Lkws
24.06. 08:29 | (00) IG-Metall-Chef Hofmann sieht CO2-Steuer skeptisch
24.06. 05:10 | (00) CDU-Spitze beschließt Fahrplan für Mobilitäts-Konzept
24.06. 03:20 | (00) Autobranche zum Ideenaustausch im Kanzleramt
23.06. 18:22 | (00) Bauern vorsichtig vor der Ernte - Erdbeeren etwas teurer
23.06. 16:58 | (00) NEL, ITM Power, Ballard Power & Co.: Was steckt hinter dem Hype um ...
23.06. 12:00 | (00) Aluflexpack stößt auf großes Interesse
23.06. 10:00 | (00) Berlin will angeblich Rheinmetall-Fusion
23.06. 08:00 | (00) Slack legt erfolgreiches Börsendebüt hin
22.06. 15:47 | (02) Rückruf für 60.000 Mercedes-Diesel
22.06. 08:58 | (03) Grillen wird immer öfter zur Alternative fürs Kochen
22.06. 08:00 | (01) Immobilien-Aktien: Baisse wegen Mietendeckel
22.06. 06:41 | (00) Getränkehändler erwarten Kundenansturm zur Hitzewelle
22.06. 06:40 | (00) Erdbeerenernte läuft - Verbraucher müssen mehr zahlen
21.06. 23:52 | (00) Leichte Verluste an der Wall Street
21.06. 23:02 | (00) Diese Aktien empfehlen Experten zu kaufen
21.06. 22:48 | (02) Analyst: Apple bringt nächstes Jahr neue 5G-iPhones auf den Markt
21.06. 22:44 | (00) Investoren aus Osteuropa wollen Metro übernehmen
21.06. 22:16 | (00) Canopy Growth-Aktie gibt kräftig nach: Canopy Growth steigert Umsatz und weitet ...
21.06. 22:01 | (00) USA setzen weitere chinesische Firmen auf Schwarze Liste
21.06. 19:44 | (00) Bank of America: Anlegerstimmung so schlecht wie seit Finanzkrise 2008 nicht ...
21.06. 19:13 | (00) Gute Börsenwoche endet mit leichten Verlusten
21.06. 10:53 | (00) Windiges Wetter: Mehr erneuerbare Energien im Stromnetz
21.06. 10:40 | (00) Festnahme: Mann wollte sich in Berlin in die Luft sprengen
21.06. 10:15 | (00) Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit fast sechs Jahren
21.06. 09:58 | (00) Der Juni macht alles wieder wett
21.06. 08:52 | (03) E-Scooter schwer gegen Diebstahl zu sichern
21.06. 06:58 | (00) Gaspreise steigen im ersten Halbjahr um zwei Prozent
21.06. 03:42 | (00) Disney bekommt Abstufung verpasst: Kletterte die Disney-Aktie zu schnell zu ...
21.06. 02:59 | (00) Bestechungsvorwürfe: Walmart akzeptiert Millionen-Vergleich
21.06. 00:19 | (00) Slack-Aktie schießt hoch: Slack legt fulminanten Börsenstart aufs Parkett
20.06. 22:43 | (00) S&P 500 dank Geldpolitik auf Rekordhoch
20.06. 20:11 | (00) Bürochat-App Slack startet fulminant an der New Yorker Börse
20.06. 14:21 | (02) Fluggästen droht «Chaos-Sommer»
20.06. 13:48 | (00) Gewerkschaft kündigt Lufthansa-Streiks in der Ferienzeit an
20.06. 10:48 | (02) Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo will Streik bei Lufthansa
20.06. 09:19 | (00) Umfrage: Deutsche Verbraucher denken wieder öfter ans Sparen
 
Diese Woche
27.06.2019(Heute)
26.06.2019(Gestern)
25.06.2019(Di)
24.06.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News