Paul Feig: Auf 'Ghostbusters'-Fortsetzung vorbereitet

Paul Feig
Foto: BANG Showbiz
Der Regisseur würde sofort einen Nachfolgefilm drehen. Dazu wird es aber wahrscheinlich nie kommen. Der erste floppte bereits.

(BANG) - Paul Feig würde jederzeit eine 'Ghostbusters'-Fortsetzung drehen.

Der Regisseur inszenierte 2016 den Film mit dem rein weiblichen Cast bestehend aus Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Kate McKinnon und Leslie Jones, der ein Reboot des Klassikers von 1984 darstellte. So gut wie geplant, kam der Film in den Kinos und bei den Kritikern dann leider nicht an, doch trotzdem würde der Filmemacher jederzeit wieder in den Regiestuhl springen und eine Fortsetzung drehen, sollte diese je vom Publikum verlangt werden.

In einem Interview mit der Zeitung 'The Guardian' verriet der 57-Jährige nun: ''Ich würde tatsächlich sofort einen weiteren 'Ghostbusters'-Film machen, wenn ihn jemals jemand haben wollte.'' Er fügt hinzu, dass für ihn mit diesem Streifen ohnehin bereits ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen ist. ''Ich war wie ein Kind in einem Süßigkeitenladen.''

Im Endeffekt wurde allein der Trailer aber zum YouTube-Video mit den meisten Dislikes in der Geschichte der Plattform und enttäuschte die Fans, was den Regisseur noch immer verwundert. ''Es ist seltsam, wenn du in etwas hineinkommst, was mit einer Reihe von Regeln kommt, die als unbrechbar gelten, und du denkst dir als Geschichtenerzähler, wieso du die nicht einfach brechen und deinen Spaß damit haben kannst.''

Film
19.10.2019 · 07:00 Uhr
[4 Kommentare]
 
Diese Woche
20.11.2019(Heute)
19.11.2019(Gestern)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News