Mindestens fünf Tote nach Selbstmordanschlag in Tschetschenien

Grosny (dts) - In Tschetschenien sind heute mindestens fünf Polizeibeamte bei einem Bombenanschlag getötet worden. Wie die russische Nachrichtenagentur "Ria Novosti" berichtet, sprengte sich ein Selbstmordattentäter im Zentrum der Hauptstadt Grosny vor einer Konzerthalle in die Luft. Nach Angaben der Nachrichtenagentur "Itar-Tass" sind 20 weitere Personen verletzt worden. Zum Zeitpunkt der Explosion habe sich eine große Menschengruppe auf dem Platz vor der Halle aufgehalten. Nach dem offiziellen Ende des zweiten Tschetschenienkrieges im Jahr 2000 kommt es in der russischen Teilrepublik im Nordkaukasus immer wieder zu Anschlägen und Gefechten zwischen Rebellen und Sicherheitskräften.
Tschetschenien / Russland / Anschlag
26.07.2009 · 17:13 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
17.07.2018(Heute)
16.07.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙