Meeresbiologe befürchtet Ausrottung der Schweinswale in der Ostsee

Erfurt (dts) - Der Meeresbiologe Karsten Brensing hat das Umweltministerium im Zusammenhang mit Stellnetzfischerei in der Ostsee und mangelndem Schutz für die dort lebenden und vom Aussterben bedrohten Schweinswale kritisiert. "Jedes Jahr verfangen sich mehr Tiere in diesen Netzen, als geboren werden, das können wir statistisch belegen", sagte Brensing dem Nachrichtenportal Watson. "Wir rotten in der Ostsee also unsere einzige Walart aus, dabei kennen wir das Problem seit 20 Jahren."

Bislang gebe es nicht einmal in Schutzgebieten ein Verbot von Stellnetzen. Die Meerespolitik der CDU-Regierung sei in den vergangenen Jahren nicht gerade umweltfreundlich gewesen, so Brensing. "Aber auch die Umweltministerin von der SPD ist mitverantwortlich, dass unsere einzige Walart ausgerottet wird, weil sie sich nicht gegen die Interessen der Fischerei und des Landwirtschaftsministeriums durchsetzt. Das verstößt gegen EU-Recht."
Politik / DEU / Umweltschutz / Tiere
06.02.2021 · 05:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

2020 wärmstes Jahr in Europa seit Beginn der Aufzeichnungen

Heißer Sommer in Italien
London (dpa) - Der Klimawandel macht keine Pause: Das vergangene Jahr war für Europa das wärmste seit […] (00)

Kim Kardashian und Kanye West verstehen sich

Kim Kardashian West
(BANG) - Kim Kardashian und Kanye West verstehen sich trotz ihrer Trennung gut. Die 'Keeping Up With the […] (00)
 
 
Diese Woche
22.04.2021(Heute)
21.04.2021(Gestern)
20.04.2021(Di)
19.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News