Kopfkissen für Allergiker

Viele Menschen sind von diversen Allergien geplagt und möchten zumindest einen ruhigen und ungestörten Schlaf genießen. Die häufigsten Auslöser neben Pollen und Tierhaaren sind Hausstaub und Milben. Für Letztere sind Kopfkissen und Bettdecken ein idealer Nistplatz.

Dabei kommen Kopfkissen lange und oft mit dem Körper in Kontakt und sollen einen ruhigen, ungestörten Schlaf gewährleisten. Daher sollten keine Produkte gewählt werden, die ideale Bedingungen für Allergieauslöser bieten oder sogar selbst allergische Reaktionen hervorrufen können.

Ein antiallergisches Kopfkissen kommt nicht nur für Allergiker in Betracht, sondern für jeden, der Wert auf Hygiene im Schlafzimmer legt und sich nicht mit dem Gedanken an Milben im Kopfkissen anfreunden will. Diese kleinen Spinnentiere sind in herkömmlichen Kissen übrigens kaum zu vermeiden. Sie sind warm, feucht und bieten eine geringe Luftzirkulation – ideale Bedingungen für Milben.

Die Wahl des richtigen Kissens

Für die Kaufentscheidung muss zuerst bekannt sein, ob gegen einen der nachfolgend aufgeführten Stoffe eine Allergie besteht. Ist dem so, darf dieser natürlich nicht in dem Kissen vorkommen. Das Kissen sollte maschinenwaschbar sein und hohe Temperaturen aushalten. Auf diesem Weg kann es schnell und unkompliziert gereinigt werden. Wenn das Kopfkissen auch für den Trockner geeignet ist, kann nach dem Waschgang die Restfeuchtigkeit ohne Probleme abtransportiert werden. Je mehr Feuchtigkeit sich noch in dem Kissen befindet, desto anziehender wirkt es auf Milben und andere Schädlinge.

Im Vordergrund sollte bei der Wahl des besten Kissens aber immer der persönliche Schlafkomfort liegen. Einen Ratgeber zu Kopfkissen, Infos zu Kopfkissen Tests und einen ausführlichen Vergleich finden Sie bei schlaf-experten.com. Neben den Inhaltsstoffen spielt auch die richtige Kissenform dafür eine Rolle. Ein ausgiebiges Probeliegen kann beim Kissenkauf nicht ersetzt werden. So lassen sich viele Probleme direkt erkennen und das passende Kissen finden.

Erklärung verschiedener Füllungen für Kopfkissen

Die Füllungen und Bestandteile der Kissen werden in zwei Segmente unterteilt. Die hypoallergenen Stoffe lösen als solche weniger Allergien aus. Dazu zählen viele synthetische Inhaltsstoffe, da nur Naturprodukte überhaupt Allergien auslösen können. Einen anderen Ansatz verfolgen antiallergene Kissen. Antiallergene Inhaltsstoffe wehren zusätzlich Milben ab und verringern das Risiko einer allergischen Reaktion.

Grundsätzlich sind sowohl natürliche als auch synthetische Inhaltsstoffe in Kopfkissen denkbar. Ihren Zweck können beide erfüllen. Mehr zu den Unterschieden bei allnatura.de.

Synthetik und Mikrofasern sind sehr atmungsaktiv und hypoallergen. Daher ergeben sich weniger Vermehrungsmöglichkeiten und ein schlechterer Lebensraum für Milben. Zudem sind diese Fasern bei hohen Temperaturen waschbar. Bei Kochwäsche und Temperaturen bis zu 95 °C sterben nahezu alle Schädlinge in dem Kissen ab.

Synthetische Stoffe tendieren zusätzlich dazu, pflegeleichter zu sein, als die natürliche Variante. Der Temperatur- und Feuchtigkeitsaustausch funktioniert ebenfalls besser. Bei vielen Kissen mit synthetischer Füllung besteht diese aus kleinen Faserbällen, die einzeln entfernt und hinzugefügt werden können. Die Folge ist eine individuell bestimmbare Füllmenge und damit auch ein variabler Härtegrad des Kissens. Der Schlafkomfort nimmt auf diesem Wege deutlich zu.

Einen natürlichen und antiallergenen Füllstoff stellt Kapok dar. Die Fasern des Kapokbaumes ähneln Baumwolle, sind aber nicht verspinnbar, weshalb sie als Füllmaterial schon lange Anwendung finden. Der positive Nebeneffekt der Kapokfaser sind die natürlichen Bitterstoffe. Diese wehren Schädlinge ab und halten damit mögliche Allergiequellen fern. Baumwolle, Daunen oder Federn sind grundsätzlich auch denkbar, können aber meistens nicht heiß genug gewaschen werden. Daher besteht immer ein Risiko, dass Allergene im Kissen zurückbleiben. Bei einer Allergie gegen Tierhaare oder Federn scheiden diese Füllungen meistens zu Beginn aus. Auch wenn es sich bei den Stoffen um reine Naturprodukte handelt, werden Umwelt und Tiere während des Herstellungsprozesses nicht unbedingt geschont. Dieser Aspekt sollte vor dem Kauf eines dieser Produkte zumindest bekannt sein. Ansonsten bieten Baumwolle, Daunen und Federn ein gesundes Schlafklima und nehmen wenig Feuchtigkeit auf.

Reinigung des Kissens

Grundlage der korrekten Kissenreinigung ist das regelmäßige Waschen. Spätestens nach drei Monaten sollen nicht nur Kissen, sondern auch die Bettdecke in die Waschmaschine wandern. Am besten bei möglichst hohen Temperaturen. Der genaue Zeitraum und auch die Temperatur sind von Kissen zu Kissen unterschiedlich. Ein kürzeres Reinigungsintervall schadet auf keinen Fall, wie man auch hier nachlesen kann.

Herkömmliche Kissen müssen gegenüber antiallergischen Kissen wesentlich öfter gewaschen werden. Das liegt an der stärkeren Verbreitung von Schädlingen in der "normalen" Variante. Mindestens 40 Minuten sollte ein Waschgang dauern, um alle Schädlinge und allergieauslösende Stoffe zu beseitigen. Chemische Reinigungsmittel sind dabei bestenfalls vollständig zu vermeiden, weil sie insbesondere bei Allergikern Reizungen hervorrufen können. Schlimmstenfalls besteht sogar eine Allergie gegen die oft verwendeten Duftstoffe. Daher empfiehlt sich ein Reinigungsmittel auf pflanzlicher Basis und ohne Bleichmittel.

Zusätzlich zum regelmäßigen Waschen müssen Kissen nach dem Schlafen auslüften. Davor können sie ausgeschüttelt werden und sollten dann mehrere Stunden an der Luft bleiben. Das gilt auch im Winter. Um nicht wieder das Wachstum von Milben zu fördern, ist es ratsam, die Kissen nicht direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen und täglich auszuschütteln.

Auch unter genauer Beachtung der Pflegehinweise ist die Lebenszeit von Kopfkissen beschränkt. Aus hygienischen Gründen sollten Kissen alle 2 – 3 Jahre vollständig getauscht werden.

Lifestyle / Schlafen / Kopfkissen
13.02.2019 · 17:31 Uhr
[0 Kommentare]
 

Proteste gegen Massentierhaltung bei Tönnies

«Shut Down Tierindustrie»
Rheda-Wiedenbrück (dpa) - Aktivisten haben am Hauptstandort des in die Kritik geratenen […] (10)

Diese Fahrzeugklassen erwarten euch in DIRT 5

Codemasters stellt ausgewählte Rennklassen des neuen DIRT 5 vor. Im riesigen DIRT-Line-Up sind zahlreiche […] (01)