Keine heiße Spur im Mordfall Corinna

Eilenburg (dpa) - Im Mordfall Corinna gibt es weiter keine heiße Spur. Bislang gingen mehr als 100 Hinweise aus der Bevölkerung ein. Am Abend wurde ein Schweigemarsch durch Eilenburg abgesagt, weil etwa 200 Rechtsextreme erschienen waren. Politiker und Bürger der sächsischen Stadt hatten sich schon zuvor gegen einen Missbrauch des Verbrechens zu politischen Zwecken gewandt. Die neunjährige Corinna war einem Sexualverbrechen zum Opfer gefallen. Ihre Leiche wurde am Mittwoch in einem Nebenarm des Flusses Mulde gefunden.
Kriminalität / Kinder
01.08.2009 · 18:13 Uhr
[3 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×