Kassen zahlen erste Impfwelle gegen Schweinegrippe

Berlin (dpa) - Die Finanzierung der geplanten Schweinegrippe- Massenimpfung steht. Die Krankenkassen werden die Impfkosten für die Hälfte der rund 70 Millionen Versicherten übernehmen. Das haben Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und die Kassen in Berlin vereinbart. Wenn sich noch mehr Menschen impfen lassen wollen, soll dies von Bund und Ländern aus Steuergeldern bezahlt werden. Beitragserhöhungen soll es nicht geben. Das Bundeskabinett will die Planung am kommenden Mittwoch absegnen.
Gesundheit / Grippe
13.08.2009 · 22:30 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×