Hinweise auf Erdrutsch-Ursache in Nachterstedt

Nachterstedt (dpa) - Drei Wochen nach dem verheerenden Erdrutsch in Nachterstedt in Sachsen-Anhalt gibt es erste konkrete Hinweise auf die Unglücksursache. Ein Erdbeben-Institut der Universität Leipzig habe sechs Minuten vor dem ersten Notruf in Nachterstedt eine Erschütterung von 0,1 auf der Richterskala registriert. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Spiegel». Wissenschaftler halten es demnach für möglich, dass ein alter Stollen einbrach. Der Erdrutsch am 18. Juli hatte drei Menschen in den Tod gerissen.
Notfälle / Erdrutsch
08.08.2009 · 12:48 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×