Deutscher Afghanistan-Einsatz eskaliert

Schnelle Eingreiftruppe
Kolonne der deutschen schnellen Eingreiftruppe bei Masar-i-Scharif (Archivfoto vom 1.7.2008).
Berlin (dpa) - Die Bundeswehr geht derzeit mit der bisher größten Militäroffensive gegen radikal-islamische Taliban in Nord-Afghanistan vor. Dennoch will Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) den Bundeswehr-Einsatz am Hindukusch nicht als Krieg bezeichnen: «Wir machen einen Stabilisierungseinsatz und keinen Krieg.» Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan sagte, es sei «jetzt an der Zeit, diese Eskalation vorzunehmen». Bei der Operation werden erstmals Mörser und Panzer eingesetzt.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
22.07.2009 · 14:49 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
15.10.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×