Bolt verpasst 100-Meter-Weltrekord um ein Zehntel

Paris (dpa) - Der Jamaikaner Usain Bolt ist in Paris die 100 Meter in 9,79 Sekunden gerannt und hat seinen eigenen Weltrekord um ein Zehntel verpasst. Der dreifache Olympiasieger gewann beim Golden League-Meeting unangefochten und blieb bei leichtem Regen zwei Hundertstel über der Weltjahresbestzeit von Weltmeister Tyson Gay. Zusammen mit dem Amerikaner gilt Bolt als Favorit für die Leichtathletik-WM vom 15. bis 23. August in Berlin.
Leichtathletik / Golden League / Paris
17.07.2009 · 21:46 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×