News
 

Anfeindungen gegen Pezzoni - Kritik von Ligapräsident Rauball

Köln (dpa) - Ligapräsident Reinhard Rauball hat die Anfeindungen von mutmaßlichen Hooligans gegen den früheren Kölner Fußball-Profi Kevin Pezzoni verurteilt. Das sei unter keinen Umständen akzeptabel. Das sagte Rauball der «Welt am Sonntag». Trainer Holger Stanislawski vom Zweitligisten 1. FC Köln macht Teile der Fans für den Weggang von Pezzoni verantwortlich. Es seien Dinge vorgefallen, die Kevin das Fußballspielen in diesem Club nicht mehr ermöglichten. Am Freitag hatte der Verein mitgeteilt, dass der Vertrag mit Pezzoni in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde.

Fußball / 2. Bundesliga / Köln
02.09.2012 · 06:46 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen