Filmkritik - Twisted - Der erste Verdacht (2004)
 
 

Twisted - Der erste Verdacht

DVD / Blu-ray :: :: IMDB (5,2)
Original: Twisted
Regie: Philip Kaufman
Darsteller: Mark Pellegrino, Samuel L. Jackson
Laufzeit: 93min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Thriller, Drama, Krimi, Mystery (Deutschland, USA)
Verleih: United International Pictures
Filmstart: 20. Mai 2004
Bewertung: 8,5 (2 Kommentare, 2 Votes)
Jessica Shepard (Ashley Judd) arbeitet als Spezialistin für Gewaltverbrechen bei der Polizei von San Francisco. Gerade erst ist sie befördert worden und hat nun eine vielversprechende Karriere vor sich. Als ein Serienkiller die Stadt unsicher macht, werden Jessica und ihr neuer Partner Mike Delmarco (Andy Garcia) auf seine Spur angesetzt. Schockiert stellt Jessica fest, dass die ersten beiden Opfer eines gemeinsam hatten: auf ihren Händen finden sich Spuren von Verbrennungen durch Zigaretten – und mit beiden hatte Jessica ein kurzes sexu-elles Verhältnis. Als letzteres bekannt wird, will ihr Vorgesetzter, Lieutenant Tong (Russell Wong), sie von dem Fall abziehen – denn auf einmal ist Jessica nicht mehr die ermittelnde Polizistin, sondern eine Hauptverdächtige. Aber der Polizeipräsident Mills (Samuel L. Jack-son) ist ein väterlicher Freund Jessicas – und ihr Vormund seit dem Tod ihrer Eltern – und er entscheidet, dass sie als Lockvogel dienen und weiter an der Aufklärung der Verbrechen mitarbeiten soll. Die Morde gehen weiter, und bald wer-den die Untersuchungen immer verwor-rener. Immer mehr scheint es, als sei Jessica, die im Zuge ihrer Beförderung auch vom Polizeipsychiater Dr. Melvin Frank (David Strathairn) untersucht wird, selbst tief in den Fall verstrickt. Dr. Frank versucht, ihre Psyche zu er-gründen, zumal sie auf familiäre Gewalt in ihrer Familie zurückblickt: vor 25 Jahren kamen ihre Eltern auf tragische Weise ums Leben, als ihr Vater erst ihre Mutter und dann sich selbst erschoss. Trotzdem besteht Jessica darauf, dass sie völlig normal sei und keinerlei Probleme habe. Doch ihr Zustand verschlechtert sich zusehends; sie stürzt sich in weitere nächtliche Affären und trinkt immer mehr - und sie hat Blackouts, nach denen sie sich nicht erinnern kann, was sie zum Zeitpunkt der Morde gemacht hat. Zu-dem verhält sich ihr Partner (Andy Gar-cia) plötzlich seltsam und sämtliche In-dizien weisen auf Jessica als mögliche Täterin. Sie beginnt zu fürchten, dass sie selbst der Killer ist, nach dem sie sucht... oder ist es jemand, der sie sehr gut kennt und es auf sie abgesehen hat? Ist viel-leicht sie das eigentliche Ziel des Killers...?

Kommentare

(2) Sorsha vergibt 9 Klammern · 09. September 2004
Spannender Thriller mit hervorragender Besetzung. Absolut empfehlenswert.
(1) kahles vergibt 8 Klammern · 08. September 2004
Erstklassig spannend. Tolle Story, tolle Schauspieler ! Empfehlung !
 

Teilen

 

Filmsuche