Filmkritik - Open Range - Weites Land (2003)
 
 

Open Range - Weites Land

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,5)
Original: Open Range
Regie: Kevin Costner
Darsteller: Kevin Costner, Michael Jeter
Laufzeit: 133min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Drama, Western, Romanze (USA)
Verleih: Universum Film
Filmstart: 29. Januar 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Charley Waite (Kevin Costner) und Boss Spearman (Robert Duvall) sind die Letzten ihrer Art. Wo 1882 die Zäune der Zivilisation den Westen Amerikas noch nicht erreicht haben, treiben sie ihre Rinder über freies Weideland – unterstützt vom sanftmütigen Riesen Mose (Abraham Benrubi) und dem jungen Mexikaner Button (Diego Luna). Es ist ein hartes, aber von der Schönheit der Natur versöhntes, Leben. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie das Reich eines Tyrannen streifen: Rancher Baxter (Michael Gambon), der das Örtchen Harmonville fest in seiner Hand hat, hasst die sogenannten „Freegrazer“ – wie die vier Cowboys, die vom Land leben, selbst aber keines besitzen. Und wider Willen sehen sich Waite und Spearman in einen gnadenlosen Kampf verstrickt, der über ihre Zukunft und die aller Bewohner von Harmonville entscheidet.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche