Filmkritik - Nachtschicht: Vatertag (2003)
 
 

Nachtschicht: Vatertag

Regie: Lars Becker
Darsteller: Armin Rohde, Ken Duken
Laufzeit: 89min
FSK: ???
Genre: Drama, Krimi (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2003
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Das Hamburger Ermittlerquartett gerät in eine extrem gefährliche und nervenaufreibende Nacht: Ein Ex-Knacki hat seinen Sohn aus dem Haus der Adoptiveltern entführt. Besonders brisant ist der Fall für die Kriminalbeamten deshalb, weil der Adoptivvater kein Geringerer als der interne Ermittler Simon Kramer ist, der es gerade auf seinen Kollegen Erich Bo Erichsen abgesehen hat ...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche