Filmkritik - Man to Man (2005)
 
 

Man to Man

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,5)
Regie: Regis Wargnier
Darsteller: Joseph Fiennes, Kristin Scott Thomas
Laufzeit: 122min
FSK: ???
Genre: Drama (Großbritannien, Frankreich, Südafrika)
Filmstart: 11. Mai 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Zentralafrika 1870. Begleitet von der Abenteurerin Elena van den Ende (Kristin Scott Thomas) und den Jägern eines Eingeborenenstammes durchstreift der schottische Anthropologe Jamie Dodd (Joseph Fiennes) den Dschungel auf der Suche nach dem biologischen Verbindungsglied zwischen Affe und Mensch, das er in einem dort ansässigen Pygmäenvolk gefunden zu haben glaubt. Er nimmt zwei Angehörige dieses Pygmäenvolkes gefangen und verschifft sie – als Menschenaffen deklariert, um nicht als Sklavenhändler zu gelten – nach Schottland. Dort warten bereits seine Kollegen Alexander Auchinleck (Ian Glen) und Fraser MacBride (Hugh Bonneville) auf ihn. Gemeinsam beginnen sie mit dem Studium ihrer Objekte, die für sie zunächst nur gefühlloses Untersuchungsmaterial darstellen. Dann jedoch beginnt Jamie langsam eine Beziehung zu den Gefangenen aufzubauen. Er entdeckt, dass sie durchaus Gefühle besitzen und intelligentes Verhalten zeigen. Er beschließt, der inhumanen Käfighaltung ein Ende zu bereiten und baut für Toko (Lomama Boseki) und Likola (Cécile Bayiha) eine eigene Behausung im anliegenden Wald. Schnell sehen Alexander und Fraser ihre These, den „Missing Link“ gefunden zu haben, in Gefahr. Sie entführen Toko und Likola ein weiteres Mal und sperren stattdessen Jamie in den Käfig, um ihn daran zu hindern, ihren Auftritt vor der Edinburgher Wissenschaftsakademie zu behindern. Die Akademie ist von den beiden Pygmäen begeistert. Schnell sollen Toko und Likula auch der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden – in einem Zoo. Dort vegetieren sie vor sich hin. Jamie Dodd kann ihnen vorerst nicht helfen, denn auch er ist durch seine Gefangenschaft schwer erkrankt.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche