Filmkritik - Komm Näher (2005)
 
 

Komm Näher

Regie: Vanessa Jopp
Darsteller: Meret Becker, Jana Pallaske
Laufzeit: 97min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Drama, Komödie (Deutschland)
Verleih: Piffl Medien
Filmstart: 16. März 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Mitten ins Herz: Ein flüchtiger Zusammenstoß an einer Straßenecke, die erste Begegnung von Mathilda (Meret Becker) und Bronski (Hinnerk Schönemann) und Auftakt zu Vanessa Jopps KOMM NÄHER, der zärtlich, rau und berührend von Menschen im alltäglichen Treiben der Stadt erzählt: Andi (Fritz Roth) wird Johanna (Heidrun Barthollomäus) kennenlernen, die ihre Tochter Mandy (Marie-Luise Schramm) bändigen muss. Andi wird auf David (Marek Harloff) treffen, der dem ambitionierten beruflichen Streben seiner Freudin Ali (Stefanie Stappenbeck) mit einer ausführlichen Ladung Schnaps beizukommen sucht. Tragikomische Geschichten von Begegnungen, Beziehungen, Einsamkeit und Liebe....

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche