Filmkritik - Ein kleines Luder (1980)
 
 

Ein kleines Luder

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,1)
Original: La fille prodigue
Regie: Jacques Doillon
Darsteller: Eva Renzi, Natasha Parry
Laufzeit: 93min
FSK: ???
Genre: Drama (Frankreich)
Filmstart: 25. März 1981
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Nach einem Streit mit ihrem Mann (Rene Feret) fährt Anne (Jane Birkin) zu ihren Eltern ans Meer. Die finden in ihrer Tochter ein seelischen Wrack, unfähig, ein gesundes Selbstwertgefühl zu erlangen. Als die Mutter (Natasha Parry) ihr gesteht, dass sie weiß, das ihr Vater (Michel Piccoli) sich in eine ehemalige Tänzerin (Eva Renzi) verliebt hat, ist Anne erst geschockt. Die Mutter jedoch versichert ihr, dass sie kein Groll gegen ihn hegt, und nur sein Bestes wünscht. Nachdem die Mutter abreist, sieht sich Anne allein mit ihrem Vater. Sie versucht, die seit Jahren unterbrochene Verständigung wieder aufzunehmen. Nach Bestätigung und Liebe flehend, versucht sie ihrem Vater näher zu kommen. Auch in der Vermittlung zwischen ihm und seiner heimlichen Liebe versucht sie die Anerkennung zu bekommen. Dieser steht den Launen seiner melancholischen Tochter teils hilflos gegenüber.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche