Filmkritik - Das Schloss im Spinnwebwald (1957)
 
 

Das Schloss im Spinnwebwald

Original: Kumonosu-jô
Regie: Akira Kurosawa
Darsteller: Minoru Chiaki, Takashi Shimura
Laufzeit: 115min
FSK: ???
Genre: Drama (Japan)
Filmstart: 01. Januar 1957
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Taketoki Washizu kehrt zusammen mit Yoshiteru Miki nach einem erfolgreichen Feldzug zum Spinnwebschloss zurück. Im Wald davor treffen beide auf einen Geist, der ihnen prophezeiht, dass Washizu Herr im Nordhause wird und Miki Hauptmann der ersten Festung. Und eines Tages würde Washizu der Herr im Spinnwebschloss sein. Nachdem sich die ersten Prophezeihungen erfüllt haben, überredet Washizus Frau ihn, den jetzigen Herren im Spnnwebschloss zu töten, um dessen Platz einzunehmen. Er tötet den König, doch das Blut an seinen Händen soll ihm fortan bis in den Schlaf verfolgen... Der große japanische Regisseur Akira Kurosawa erzählt mit diesem stilisierten Samurai-Film die Geschichte von William Shakespears "Macbeth" und schuf damit eines seiner bekanntesten Werke mit wunderbar konstrastreichen Schwarzweißbildern.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche