Filmkritik - 37 Uses for a Dead Sheep (2006)
 
 

37 Uses for a Dead Sheep

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,2)
Regie: Ben Hopkins
Darsteller: ?????
Laufzeit: 88min
FSK: ab 6 Jahren
Genre: Dokumentation (Großbritannien, Türkei)
Verleih: Piffl Medien
Filmstart: 08. Juni 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Die Pamirkirgisen sind ein kleiner Stamm von etwa 2.000 Menschen, die heute im Osten der Türkei leben. Ursprünglich im Pamirgebirge zuhause, haben sie eine jahrzehntelange Odyssee auf der Flucht vor dem Kommunismus hinter sich: Den russischen Pamir verließen sie, als sie der Kämpfe gegen die sowjetischen Soldaten müde wurde, und gingen auf die chinesische Seite. Doch schon wenige Jahre später kam Mao an die Macht, und die Kirgisen zogen weiter, in den afghanischen Pamir. Der Dokumentarfilm zeichnet in Interviews und nachgestellten Szenen die Geschichte und das kulturelle Erbe des Stammes auf. Trotz des kalten Klimas im Hochgebirge harrten die Kirgisen mit ihren vielen Schafen in Afghanistan aus, bis die Invasion der Sowjets bevorstand. 1978 machten sich die 1.300 Menschen mit ihren Tieren auf nach Pakistan. Doch dort fanden sie sich im heißen Klima nicht zurecht. Der Stammesführer schrieb Briefe an verschiedene Regierungen, in denen er um Aufnahme für sein Volk bat. 1982 kamen Angebote von Alaska, und von der Türkei. Das Turkvolk entschied sich für das zweite Angebot und wurde dorthin ausgeflogen. In einem Dorf mit eigens für sie gebauten Wohnungen schwelgen die Alten in Erinnerungen an den Pamir, während die Jungen in Istanbul Arbeit suchen.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche