Zahl der Corona-Impfungen in Deutschland steigt auf 23,5 Millionen

Berlin (dts) - Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist bis Montag auf 23,5 Millionen angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI). Gegenüber den am Freitag veröffentlichten Daten stieg die Zahl der Impflinge um 1,1 Millionen an.

Am Wochenende hatte das RKI keine neuen Zahlen veröffentlicht. Mit 184.686 "begonnenen Impfserien" am Sonntag und 242.473 am Samstag war das Impftempo allerdings wieder deutlich niedriger als an den Werktagen. Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt aktuell bei 28,25 Prozent der Bevölkerung. Dieser Wert weicht leicht von den Angaben des RKI ab, da das Institut die Impfungen mit Johnson & Johnson bei den Erstimpfungen nicht berücksichtigt. In den letzten sieben Tagen wurden täglich durchschnittlich 573.000 Menschen erstmalig gegen das Coronavirus geimpft. Wenn es in dem Tempo weiterginge und auch die aktuelle Zahl der täglichen Neuinfektionen gleichbliebe, hätten im Juni 2021 etwa 60 Prozent der Bevölkerung einen Impfschutz - oder die Infektion durchgemacht.
Vermischtes / DEU / Gesundheit
03.05.2021 · 11:45 Uhr
[9 Kommentare]
 

Zahl der Toten nach Anschlag in Kabul steigt auf über 50

Viele Verletzte
Kabul (dpa) - Die Zahl der Toten bei einem Anschlag nahe einer Schule in der afghanischen Hauptstadt Kabul […] (03)

WDR ermöglicht Blick hinter die Kulissen

Durch die digitale Führung in den WDR-Gebäuden erfahren die Zuschauer, wie eine WDR-Produktion erstellt […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
10.05.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News