T.I. und Tiny: Noch mal Glück gehabt

Rapper T.I.
Foto: BANG Showbiz
Der Rapper und seine Ehefrau müssen sich nicht wegen eines sexuellen Übergriffs verantworten.

(BANG) - T.I. und Tameka ‚Tiny‘ Harris werden doch nicht wegen sexueller Nötigung angeklagt.

Der Rapper und seine Frau sollen im Jahr 2005 eine Frau unter Drogen gesetzt und dann sexuell missbraucht haben. Das Opfer war im Januar mit den Vorwürfen an die Öffentlichkeit gegangen, nun entschied die Staatsanwaltschaft von Los Angeles, dass keine Anklage erhoben wird. Grund ist die Verjährung des vermeintlichen Übergriffs im Jahr 2015. Die Juristen sagten in einer Stellungnahme: „Im Jahr 2021 beschwerte sich die Zeugin bei der Polizei in Los Angeles und sagte, dass die Verdächtigen, die sie während einer Nacht mit Freunden kennenlernte, sie sexuell genötigt hatten.“

Der Anwalt des Musikers, der mit bürgerlichem Namen Clifford Harris Jr. heißt, behauptet derweil, dass T.I. nicht verwundert über die fallen gelassene Anklage ist. Er sagt in einem Statement: „Mr. und Mrs. Harris freuen sich, sind aber nicht überrascht, dass die Staatsanwaltschaft sich dazu entschlossen hat, diese grundlosen Anschuldigungen fallen zu lassen. Wir wissen die sorgfältige Prüfung der Staatsanwaltschaft zu schätzen und sind dankbar, dass wir die Sache hinter uns lassen und nach vorne schauen können.“

Showbiz
17.09.2021 · 08:30 Uhr
[0 Kommentare]
 
Geschrumpfte Linksfraktion im Bundestag wählt Spitze
Amira Mohamed Ali
Berlin (dpa) - Die Linke kämpft nach Ansicht ihrer Co-Fraktionschefin Amira Mohamed Ali in den kommenden […] (00)
Overwatch: Sagt Hallo zu Cole Cassidy
Howdy, Cole Cassidy – unter diesem Namen werdet ihr dem Cowboy-Helden, der zuvor als McCree bekannt war, […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
25.10.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News