Sieger gekürt: „Opel Rocks e-xtreme“ gewinnt den Rocks-e-Design-Hack

Sieger gekürt: "Opel Rocks e-xtreme" gewinnt den Rocks-e-Design-Hack

Rüsselsheim, 01.12.2022 (lifePR) -

  • Konzept mit Wow-Faktor: Lukas Wenzhöfer überzeugt die Jury beim Rocks-e-Design-Contest
  • Absolut einzigartiger Rocks-e: Siegerentwurf wird bei Opel als Einzelstück gebaut
Opel hat vor wenigen Wochen im„Rocks-e-Design-Hack“kreative Talente und Design-Studenten dazu aufgerufen, ihren ganz eigenen coolen oder auch verrücktenRocks-e-Entwurf zu kreieren – und das Echo war überwältigend. Nachwuchs-Designer rund um den Globus nahmen am Social-Media-Contest teil. Mit Ideen und Entwürfen, die die Jury, der unter anderem Opel CEO Florian Huettl, Designchef Mark Adams sowie die bekannte Influencerin und Auto-TesterinJessica Thönangehörten, zum Staunen brachten. Nun steht der Gewinner fest:Lukas Wenzhöfer, der aus dem hessischen Hünfelden stammt und an der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim/Baden-Württemberg studiert, hat mit seiner Interpretation des Opel Rocks-e als geländegängigem Elektro-Fun-Mobil„Rocks e‑xtreme“rundum überzeugt. Den Siegerentwurf wird Opel als Rocks-e-Unikat bauen. Ein absolutes Novum dabei: Die Community kann bereits den Entstehungsprozess des „Rocks e-xtreme“ über die Social-Media-Kanäle mitverfolgen.

„Die vielen außergewöhnlichen Design-Entwürfe zum Opel Rocks-e zeigen, wie unser innovativer City-Stromer begeistert – und das in der ganzen Welt! Das große Interesse und die einzigartigen Ideen belegen, welches Potenzial in der Elektromobilität und in kleinen, wendigen Einstiegsmodellen steckt. Der Rocks-e bietet lokal emissionsfreien Fahrspaß schon ab 15 Jahren1– und das mit Wow-Faktor. Wir gratulieren Lukas Wenzhöfer und bedanken uns zugleich bei allen Design-Hack-Teilnehmern für ihre große Kreativität und ihren Einsatz“, sagt Opel CEO Florian Huettl.

Vollelektrisches Fun-Mobil mit Wow-Faktor

Im besten Sinne extrem wurde es für die Jury beim Anblick des Rocks-e-Designs von Lukas Wenzhöfer. Und genau so hat der 26-jährige Industrial Design-Student sein Konzept auch genannt:„Opel Rocks e-xtreme“. Fan des innovativen Leichtkraftfahrzeugs ist Wenzhöfer schon länger: „Der Opel Rocks-e ermöglicht es jungen Leuten, mobil zu sein und ein ungefiltertes Fahrerlebnis genießen zu können. Mein Konzept greift diese Punkte auf und verschiebt sie ins Extreme. Die Offroad-Tauglichkeit fördert das Freiheitsgefühl, jedes Ziel erreichen zu können. Und die gesteigerte Sportlichkeit verspricht mehr Fahrspaß, um zu zeigen, dass Elektromobilität mehr als eine Vernunftlösung ist“, beschreibt Wenzhöfer die Idee hinter seinem Projekt.

Herausgekommen ist ein geländegängiges, vollelektrisches Fun-Mobil mit Wow-Faktor. Markant nach außen gestellte Räder für einen breiten, sicheren Stand, Doppelquerlenker vorn, dazu ein knallgelber Überrollbügel. Am Heck zeigt schließlich der große Spoiler mit der türkisfarbenen Aufschrift „e-xtreme“ sowie der Ziffer „001“, dass es sich um einen absolut einzigartigen, batterie-elektrischen Zweisitzer handelt, der vor allem eines bringen soll: puren Fahrspaß „off the track“! „Wichtig war mir dabei, eine gute Balance zwischen coolen Details und einem cleanen Gesamteindruck zu erreichen, um den Grundcharakter des Rocks-e zu bewahren und der Opel-Designsprache ‚Bold and pure‘ treu zu bleiben“, ergänzt der 26-Jährige.

Fahrspaß, der preiswürdig ist und deshalb den ersten Platz beim Rocks-e-Design-Contest eingefahren hat. Schon mit seinem Serien-Design bringt der City-Stromer für Zwei frischen Wind ins Segment der Leichtkraftfahrzeuge – so wurde der Opel Rocks-e von den Lesern der Fachzeitschriftauto motor und sportjüngst mit dem„autonis“zur „Besten Design-Neuheit des Jahres 2022“ bei den „Mini Cars“ gekürt. Mit ihren extravaganten und in jeder Hinsicht ausgefallenen Konzepten haben nun junge Kreative selbstbewusst unterstrichen, wie sie die Nachwuchsgeneration noch mehr von der Elektromobilität überzeugen und mit dem Elektro-Einsteiger von Opel begeistern wollen.

[1]Führerscheinklasse AM ab 15 Jahren. Gilt für vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer Nenndauerleistung/Nutzleistung von nicht mehr als 6 kW, jeweils mit nicht mehr als zwei Sitzplätzen und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h.

Mobile & Verkehr
[lifepr.de] · 01.12.2022 · 10:18 Uhr
[0 Kommentare]
 
«Goldene» Zeiten? Deutsche Bank mit Milliardengewinn
Frankfurt/Main (dpa) - Mit dem höchsten Gewinn seit 15 Jahren knüpft die Deutsche Bank an «goldene» […] (04)
Dave Bautista: Nicht attraktiv genug?
Dave Bautista
(BANG) - Dave Bautista macht sich Sorgen, dass er nicht attraktiv genug ist, um in einer Liebeskomödie […] (01)
IOC verurteilt Olympia-Boykottdrohung der Ukraine
Berlin (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat die Boykottdrohung der Ukraine für die […] (02)
World of Warcraft: Dragonflight – Erlebt ab sofort die Handelsposten
Azeroths Abenteurer: innen und Sammler: innen können mithilfe eines neuen Features – dem Handelsposten – […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News