Patientenschützer fordern Testpflicht für Pflegepersonal

Berlin (dts) - Der Vorsitzende der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, hat tägliche Schnelltests als den Schlüssel bezeichnet, um das Coronavirus vor dem Pflegeheim zu stoppen. "Bisher sagten Betreiber, das wäre personell nicht zu stemmen. Aber stellen die Behörden jetzt zusätzliche Kräfte, gibt es keine Ausflüchte mehr", sagte Brysch der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).

Was jetzt noch fehle, sei eine gesetzliche Testpflicht für medizinisch-pflegerisches Personal. "Eine Verweigerung ohne Konsequenzen ist dann nicht mehr möglich." Die Bundesregierung plant, bis zu 30.000 zusätzliche freiwillige Helfer für tägliche Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen einzustellen. Darüber will sie mit den Ländern unter anderem auf der Ministerpräsidentenkonferenz beraten. Konkrete Beschlüsse sind noch nicht gefallen.
Politik / DEU / Gesundheit
05.01.2021 · 12:09 Uhr
[4 Kommentare]
 

Scholz dringt auf weitere Entlastung für Kommunen

Olaf Scholz
Berlin (dpa) - Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) dringt auf eine weitere finanzielle Entlastung für Kommunen […] (03)

Hogwarts Legacy: Entwickler geben Verschiebung bekannt – Release erst 2022

Sicher haben schon viele sehnsüchtig auf den Titel gewartet, doch in diesem Jahr wird man wohl nicht mehr als Zauberschüler die Welt von Hogwarts unsicher zu machen. Warner Bros. Games gab bekannt das man das […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News