Online-Casinos: Das brachte das Jahr 2022

Wie in jeder Branche gibt es auch im Bereich des Online-Glücksspiels ständig neue Entwicklungen. In diesem Jahr hat die Gambling-Industrie einige Veränderungen erlebt. Die wichtigsten Fakten fassen wir in diesem Beitrag zusammen.

Immer mehr Spieler zieht es in Internet-Casinos

Online-Casinos wie Wheelz verzeichnen ein ansteigendes Besucheraufkommen. Der Anbieter sorgte vor einiger Zeit für einen Paukenschlag, als er den Serien-Star David Hasselhoff als Markenbotschafter verpflichtete. Spieler, die die 30 bereits hinter sich haben, haben den Amerikaner in bekannten US-Serien wie Knight Rider und Baywatch erlebt.

Auch ohne bekannte Gesichter auf der Startseite sind Online-Casinos zu einem regelrechten Publikumsmagneten geworden. Ein Grund hierfür war und ist ohne Zweifel die abebbende Corona-Krise, die den Spielotheken und stationären Casinos einen schweren Schlag versetzte. Die Nutzer waren auf Online-Angebote angewiesen und nahmen diese rege in Anspruch.

Inzwischen geht die Zahl der Menschen, die in Online-Spielbanken Entspannung vom Alltag suchen, in die Millionen. Genaue Zahlen zu finden, ist aufgrund des Datenschutzes schwierig. Die schiere Anzahl an Online-Casinos beweist jedoch, dass Tag für Tag ganze Heerscharen von Spielern in die digitalen Casinos strömen. Nicht wenige Nutzer haben Konten auf mehreren Seiten, um sich kein Angebot entgehen zu lassen.

Der Trend geht hin zum Echtgeld-Spiel

So spannend moderne Spiele wie die Titel der Chessarama-Kollektion sind – Geld kann der Spieler hier nicht gewinnen. Man spielt, um Spaß zu haben oder einen geselligen Nachmittag zu verbringen. In Online-Casinos kann man Spaß und Geldverdienen miteinander verbinden. Selbst wenn der gewonnene Betrag am Ende minimal ist, bessert er die Haushaltskasse auf.

Echtgeldspiele bewirken einen Kick, den man bei keinem herkömmlichen Computerspiel erleben kann. Der Spieler tätigt einen Einsatz mit eigenem Geld und hofft, einen Gewinn zu erzielen. Dies sorgt dafür, dass der Nutzer bei der Stange bleibt und den Blick zu keiner Sekunde vom Bildschirm löst.

Demo-Versionen von Casino-Spielen haben sicherlich ihre Daseinsberechtigung, da sie gut dazu geeignet sind, den Spieler an die Regeln und die Abläufe heranzuführen. Spannend ist das Spielen mit virtuellen Chips jedoch nicht, da Fehler keinerlei Folgen haben. Der Chipstapel kann jederzeit aufgefüllt werden – ein Verlust ist somit bedeutungslos. Insofern ist man gut beraten, nach einer Phase der Eingewöhnung schnell zum Echtgeld-Spiel zu wechseln.

Der Glücksspielstaatsvertrag als neues Hemmnis

Der neue deutsche Glücksspielstaatsvertrag trat bereits im Sommer 2021 in Kraft, doch die Auswirkungen werden erst jetzt spürbar. In Casinos mit deutscher Lizenz dürfen seither keine Spiele mehr angeboten werden, bei denen mehr als ein Euro pro Runde eingesetzt werden kann. Der Nutzer darf pro Monat maximal 1.000 Euro auf sein Konto einzahlen. Dies schreckt viele zahlungskräftige Spieler ab, die im Casino-Jargon auch „High Roller“ genannt werden.

Ein positiver Aspekt des Glücksspielstaatsvertrags ist, dass dem Abgleiten in die Glücksspielsucht nun ein Riegel vorgeschoben wird. Zum einen ist der Verlust auf 1.000 Euro pro Monat begrenzt. Darüber hinaus kann der Spieler auf einfache Weise einen Selbstausschluss verfügen, der für alle Casinos gilt, die an die OASIS-Datei angeschlossen sind. Dieses neue Spielersperrsystem wird von staatlicher Seite überwacht und soll sicherstellen, dass der Spieler sich nicht einfach auf einer anderen Seite anmeldet und damit die selbst verfügte Sperre umgeht.

Gaming / Online-Casino
05.12.2022 · 16:17 Uhr
[0 Kommentare]
Anzeige
 
Mindestens drei Tote nach Rekordregen in Auckland
Auckland (dpa) - Nach dem extremen Regen in Neuseelands größter Stadt Auckland sind Behörden […] (01)
Review – Sims 4 – Badutensilien & Unterwäsche Sets im Test
Sims 4 besteht bereits seit August 2013 und begeistert dennoch nach wie vor zig Spieler und Spielerinnen […] (00)
Penske Media Eldridge erwirbt Dick Clark Productions
Penske Media Eldridge hat Dick Clark Productions in einer Transaktion übernommen, die eine bedeutende […] (00)
Ampel-Partner zu Faeser: Mehr Druck bei digitaler Verwaltung
Berlin (dpa) - Bürger sollen künftig mehr Serviceleistungen von Behörden online nutzen können - […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
30.01.2023(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News