Neues Patent: Der Touchscreen von Tesla wird wohl bald anders aussehen

• Tesla hat Touchscreen-Design zum Patent angemeldet
• Offenbar randloses Display dank Einsatz holografischer Technik
• Verwendung noch unklar

Tesla war mit seinem Touchscreen-Display unter den Autobauern Vorreiter. Nun will der Elektroautokonzern das Touchscreen-Konzept für die Fahrer noch deutlich angenehmer machen.

Patent angemeldet

Angaben von "Electrek" zufolge hat Tesla das Konzept weiterentwickelt und ein neues Patent angemeldet. Das Besondere: Der im Patentantrag beschriebene Bildschirm kommt ohne sichtbaren Rand aus. Erreicht werden soll der Eindruck eines randlosen Bildschirmes, dem Blog zufolge, durch den Einsatz holografischer Technik. In der Patentanmeldung heißt es, dass um die Bildfläche herum holografisches Glas verbaut werden soll, "das die Sichtbarkeit einer Grenze zwischen den Anzeigeabschnitten des Systems und den nicht angezeigten Abschnitten verringern oder beseitigen kann". Das käme einem randlosen Bildschirm gleich.

Einsatz im Model 3?

Tesla hat Erfahrung beim Bau von Touchscreen-Bildschirmen. Schon 2009 hatte der Prototyp des Model S - lange vor den Fahrzeugen der Konkurrenz - ein Touchscreen-Display verbaut. Die neue, zum Patent angemeldete Variante, könnte im Model 3 zum Einsatz kommen, wo Tesla - anders als bei den Model S und X - eine minimalistischere Innenausstattung gewählt hat und den Bildschirm nicht in das Armaturenbrett integriert hat.

Ausland
[finanzen.net] · 15.10.2019 · 19:01 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
20.11.2019(Heute)
19.11.2019(Gestern)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News