Microsoft-Aktie unbeeindruckt: Microsoft schlägt die Erwartungen

Das starke Cloudgeschäft hat dem Softwarekonzern Microsoft auch in seinem ersten Geschäftsquartal ein starkes Wachstum beschert. Aber auch die anderen beiden Kernsegmente wuchsen kräftig. Auch der Gewinn legte zu und übertraf die Erwartungen der Analysten.

Der Umsatz stieg in den drei Monaten per Ende September um 12,5 Prozent auf 37,2 Milliarden US-Dollar. Analysten hatten 35,76 Milliarden Dollar auf dem Schirm.

Das Cloudgeschäft - in der Pandemie stark nachgefragt - wuchs um knapp 20 Prozent auf 12,99 Milliarden Dollar. Hier hatten Analysten lediglich mit 12,73 Milliarden gerechnet. Die Cloud-Computing-Plattform Azure steigerte den Umsatz um 48 Prozent.

Der Nettogewinn legte um 32 Prozent auf 13,9 Milliarden Dollar zu. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 1,82 Dollar. Analysten hatten im Factset-Konsens 1,54 Dollar prognostiziert.

Microsoft hat nun 18 Quartale in Folge die Gewinnerwartungen übertroffen.

Die an der NASDAQ gelistete Microsoft-Aktie zeigt sich von den guten Ergebnissen nur kurzzeitig positiv beeinflusst: Sie legte in einer ersten Reaktion nachbörslich 1,22 Prozent auf 215,85 US-Dollar zu, notiert mittlerweile jedoch 0,19 Prozent leichter bei 212,85 US-Dollar.

/ NEW YORK (Dow Jones)

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 28.10.2020 · 05:40 Uhr
[0 Kommentare]
 

Endliche Ressource Boden in Gefahr? Streit über Baurecht

Düngen mit Mist
Leimen/Berlin/Essen (dpa) - Boden ist Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und doch steht er im […] (02)

The Legend of Zelda trifft auf Weihnachtsmusik

Das Materia Collective freut sich, A Merry Hyrule Christmas, eine festliche Musiksammlung zu Ehren von The […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News