Leere Yacht von britischem Paar gefunden

Mogadischu (dts) - Die Yacht des angeblich von somalischen Piraten entführten britischen Ehepaares ist in der vergangenen Nacht gefunden worden. Wie das britische Verteidigungsministerium weiter mitteilte, hatten sich die Vermissten jedoch nicht an Bord des Schiffes befunden. Das Ehepaar hatte am vergangenen Freitag in der Nähe der Inselgruppe der Amiranten ein Notsignal gesendet. Der somalische Präsident Omar Sharmarke sagte, es sei nicht davon auszugehen, dass dem Paar im Falle einer Entführung Schaden zugefügt wurde. Die Piraten seien vielmehr darauf aus, mit den Geiseln ein möglichst hohes Lösegeld zu erzielen.
Somalia / Kriminalität / Piraten / Schiff
29.10.2009 · 13:02 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
19.07.2018(Heute)
18.07.2018(Gestern)
17.07.2018(Di)
16.07.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙