Fußball - die Regeln in Kürze

Foto: pixabay / CC0 Creative Commons

Während die EM 2021 läuft und inzwischen sogar bereits die KO-Runde erreicht hat, kommen bei Fans immer mal wieder Fragen zu Details der Regeln auf. Seit es den VAR gibt, also den Videoassistenten, werden viele Szenen von den Offiziellen noch genauer seziert als früher. Da kommen naturgemäß etliche Themen zur Sprache, deren korrekte Einordnung meist nur die Experten beherrschen. Doch das muss nicht so bleiben. Die gängigsten Fragen zu den Regeln des so schönen Fußballsports werden hier im weiteren Verlauf beantwortet - ohne Anspruch auf Vollständigkeit, versteht sich.

Abseits

Seit einiger Zeit macht die Auslegung der Regel fürs Handspiel der Abseitsregel zwar Konkurrenz. Dennoch ist weiterhin die Frage danach, wann auf abseits zu entscheiden ist und wann nicht, die meistdiskutierte unter Fußballfans. Dass es seit geraumer Zeit auch die Regelung des "passiven Abseits" gibt, kommt erschwerend hinzu.

Abseits steht ein Spieler der angreifenden Mannschaft dann, wenn er bei einem Pass zu ihm näher zum gegnerischen Tor steht als der Ball im Moment der Passabgabe, sich aber weniger als zwei gegnerische Spieler zwischen ihm und der gegnerischen Torlinie befinden. Allerdings kann ein Spieler nur in der gegnerischen Hälfte im Abseits stehen. Zudem kann er nicht im Abseits stehen, wenn ihm der Ball vom Gegner zugespielt wird.

Was simpel klingt, birgt so manche Tücke, da es noch einige Besonderheiten gibt. So kann ein Spieler bei einem eigenen Einwurf oder Eckstoß generell nicht im Abseits stehen. Das vergisst so mancher Verteidiger gerne mal und eröffnet einem Gegner auf diese Weise eine große Gelegenheit. Außerdem darf sich ein Spieler regelbezogen im "Abseits" befinden. Sofern er selbst nicht ins Spielgeschehen eingreift, ob aktiv oder passiv (indem er dem Torhüter die Sicht versperrt o. Ä.), wird das Spiel dann nicht unterbrochen.

Wann gibt es Elfmeter?

Einen "Elfmeter" - wie er nur umgangssprachlich und auch nur im Deutschen heißt, eigentlich ist stets von einem "Strafstoß" und auf Englisch einem "Penalty" zu reden - gibt es immer dann, wenn eine Mannschaft einen Verstoß innerhalb des eigenen Strafraums begeht, der einen direkten Freistoß zur Folge hat. Doch auch indirekte Freistöße innerhalb des Strafraums sind möglich, wenn auch äußerst selten.

Elfmeterschießen

Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass es in einer der 15 Partien der KO-Runde bei dieser Euro 2021 zu einem Elfmeterschießen kommt. Das ist dann der Fall, wenn eine Partie nicht nur nach 90 Minuten noch unentschieden stand, sondern auch die 2 x 15 Minuten Verlängerung keinen Sieger hervorgebracht haben. Da man nicht auf einen Losentscheid bzw. Münzwurf zurückgreifen möchte, wie es früher im Fußball tatsächlich der Fall war, gibt es seit den 1970er Jahren das Elfmeterschießen.

Dabei treten jeweils 5 Schützen beider Teams abwechselnd zu einem Elfmeter an. Anders als bei einem Strafstoß im laufenden Spiel hat der Schütze hierbei aber tatsächlich nur einen Schuss. Eine Möglichkeit per Nachschuss noch einen Treffer zu erzielen, gibt es nicht. Wer am Ende dieser insgesamt 10 Versuche führt, hat das Elfmeterschießen gewonnen. Sollte eines der beiden Teams bereits uneinholbar führen, beispielsweise, wenn es 3:0 steht, der Gegner aber nur noch zwei Versuche hat, endet das Elfmeterschießen vorzeitig. Steht es nach den 10 Versuchen hingegen noch unentschieden, tritt jeweils ein weiterer Schütze pro Team je Durchgang an. Sollte einer der beiden treffen und der andere nicht, ist der Sieger schließlich ermittelt.

Gerade Elfmeterschießen sind natürlich immer besonders prickelnd für die Zuschauer - und ebenso spannend, sie mit einer Livewette zu begleiten, wenn es denn dazu kommt. Solch einen Service bietet zum Beispiel die Merkur Sportwetten App an, mit der man seine Tipps bequem vom Sofa aus via Handy platzieren kann.

Wofür gibt es Gelbe und Rote Karten?

Es gibt zahlreiche Situationen, in denen ein Spieler für ein Vergehen eine Gelbe Karte erhält. Eine Rote Karte gibt es hingegen bei nur wenigen Anlässen, wozu eine sogenannte Notbremse zählt, ein extrem hartes Foul, für eine Tätlichkeit sowie für eine Schiedsrichterbeleidigung. Eine Rote Karte hat immer einen Platzverweis für den betroffenen Spieler zur Folge. Wer zwei Gelbe Karten innerhalb eines Spiels erhält, sieht zwangsläufig die Gelb-Rote Karte, die ebenfalls einen Platzverweis, aber eine mildere Sperre im Anschluss nach sich zieht.

Gelbe Karten erhält man wie erwähnt für eine ganze Reihe an Vergehen:

  • Spielverzögerung
  • unsportliches Verhalten (u. a. Schwalben)
  • mehrfache "normale" Fouls
  • sogenannte "taktische Fouls", die dem Gegner eine gute Möglichkeit für einen Angriff nehmen
  • Meckern, also Kritik an Entscheidungen des Schiedsrichters
  • unerlaubtes Betreten des Spielfelds

Seit einiger Zeit gibt es übrigens auch Gelbe und Rote Karten für Trainer und andere Vertreter einer Mannschaft, die nicht aktiv am Spiel teilnehmen. Wie bei einem Spieler auch, muss ein Trainer etc., der eine Rote Karte erhält, sofort den Innenraum verlassen und darf diesen bis zum Ende der Partie nicht mehr betreten.

Wann werden die Karten gestrichen?

Eine Sperre droht nach jeder zweiten und jeder vierten Gelben Karte für jeweils ein Spiel. Bei der Euro 2020 werden die erhaltenen Gelben Karten allerdings nach dem Viertelfinale komplett gestrichen. Eine Sperre im Finale ist also eigentlich nur möglich, wenn ein Spieler im Halbfinale eine Rote Karte erhält. Neu ist hingegen, dass man inzwischen in einem Elfmeterschießen eine Gelbe Karte erhalten kann, die nicht zu den im Spiel erhaltenen Gelben Karten zählt - und somit nicht zu einer Gelb-Roten Karte führt, wenn es die zweite Verwarnung in einem Spiel ist. Fürs Finale wäre ein Spieler dann aber dennoch gesperrt. Auch, wenn dieser Fall recht unwahrscheinlich klingt: Da die Torhüter zuletzt gerade in Elfmeterschießen recht streng überwacht wurden, ist es nicht völlig undenkbar, dass eine solche Kuriosität eintritt.

Das waren die vielleicht drängendsten Regelfragen zur Fußball-EM 2020, welche bekanntlich erst im Jahr 2021 ausgetragen wird. Was die gegenwärtig aktuelle Auslegung der Handregel, die sich zuletzt ständig geändert hat, angeht, wäre dies noch einmal einen eigenen Beitrag wert. Bis auf diese Ausnahme sollte man aber mit den hier gelisteten Informationen gut durch dieses erste paneuropäische Turnier kommen, was das Thema Regelfragen zum Fußball angeht.

Fußball / Regeln
25.06.2021 · 07:06 Uhr
[5 Kommentare]
Anzeige
 

Impfpflicht für US-Mitarbeiter von Google und Facebook

Corona-Impfpflicht
Washington (dpa) - Die Mitarbeiter der Internetriesen Google und Facebook in den USA müssen sich vor einer […] (00)

Ming-Chi Kuo erwartet neues MacBook Air mit Mini-LED im 2. Halbjahr 2022

Nach einem neuen Bericht des erfahrenen Analysten Ming-Chi Kuo soll im zweiten Halbjahr 2022 ein neues […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.07.2021(Heute)
28.07.2021(Gestern)
27.07.2021(Di)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News