Expertenrat-Mitglied warnt vor Schul- und Kitaschließungen

Berlin (dts) - Vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern hat Expertenrat-Mitglied Reinhard Berner eindringlich vor neuen Eindämmungsmaßnahmen bei Kindern gewarnt. "Auch in der Omikron-Welle muss das Wohl der Kinder im Blick bleiben, darf es nur als Allerletztes Maßnahmen wie Schul- oder Kitaschließungen geben, die bei den Jüngsten oft mehr Schaden anrichten, statt ihnen zu helfen", sagte der Direktor der Kinderklinik Dresden der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Es gibt Hunderttausende Kinder, die jetzt in die dritte Klasse kommen und die noch kein normales Schuljahr erlebt haben. Oder noch kein normales Kita-Jahr", sagte Berner.

Auch das Sporttreiben in Vereinen, die gemeinsamen Freizeit- und Kulturerlebnisse dürften nicht noch einmal unterbunden werden. "Neben der körperlichen muss auch die seelische Unversehrtheit der Kinder oberste Priorität haben." Er sei überdies fest davon überzeugt, "dass die Pandemie kaum Aufmerksamkeit genießen würde, wenn nur Kinder betroffen wären. Der Alarm kommt durch die Gefahr für Erwachsene." Der Professor aus Dresden ist eines der 19 Mitglieder im Corona-Expertenrat, den Kanzler Olaf Scholz (SPD) einberufen hat.
Politik / DEU / Gesundheit
24.01.2022 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Australiens neuer Premier Anthony Albanese vereidigt
Canberra (dpa) - Der australische Wahlsieger Anthony Albanese ist als 31. Premierminister des […] (01)
«She-Ra»: Nicole Kassell übernimmt den Regieposten
Bild: Quotenmeter Die She-Ra -Live-Action-Serie, die sich bei Amazon in der Entwicklung befindet, hat […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News