EU will Online-Plattformen schärfer regulieren

Berlin (dts) - Die EU-Kommission will Online-Plattformen künftig stärker regulieren. Diese würden inzwischen eine "systemische Rolle" in Wirtschaft und Gesellschaft spielen und das werfe zahlreiche Probleme auf, heißt es in einer Mitteilung unter der Überschrift "Europe fit for the digital age", über die das "Handelsblatt" (Montagausgabe) berichtet. Die Kommission stellt das Papier voraussichtlich nächsten Mittwoch vor.

Die EU könne es zum Beispiel "nicht dulden", wenn gefährliche Güter oder illegale Inhalte im Internet verkauft würden. Es müsse zudem garantiert werden, dass europäische "Bürger ihre persönlichen Daten und ihre Online-Identität kontrollieren" können. Die neuen Pflichten für Online-Plattformen sollten in einem "Gesetzespaket zu digitalen Dienstleistungen" geregelt werden, heißt es weiter in der Mitteilung. Die Kommission will den Entwurf dafür spätestens im vierten Quartal dieses Jahres vorlegen.
Politik / EU / Internet
15.02.2020 · 12:05 Uhr
[1 Kommentar]
 

Ermittler sehen Syriens Luftwaffe hinter Giftgasangriffen

OPCW zu Giftgasangriffen in Syrien
Den Haag (dpa) - Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) macht Syriens Armee für drei […] (01)

Viele Online Shops verlängern derzeit Retouren-Fristen

Normalerweise haben Kunden zwei Wochen Zeit, ihre Bestellung zu retournieren. In der Corona-Krise zeigen sich aber viele Online-Shops kulant und verlängern die Fristen teilweise bis Ende Juni. In Krisenzeiten […] (00)
 
 
Diese Woche
09.04.2020(Heute)
08.04.2020(Gestern)
07.04.2020(Di)
06.04.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News