News
 

Die "Windhuk-Bombe" war eine Attrappe

Sicherheitsmaßnahmen nach Terrorwarnung

Berlin/Hamburg (dpa) - Keine Bombe, sondern eine Attrappe sorgte für Terrorangst. Ein Sicherheitstest könnte es gewesen sein vor einem Flug von Namibia nach München. Innenminister de Maizière und die deutschen Behörden wussten nichts von der Aktion. Gebaut wurde die Attrappe angeblich von der 80-jährigen Schwiegermutter des Inhabers einer US-Garagenfirma.

Innere Sicherheit / Terrorismus
19.11.2010 · 23:17 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen