Der perfekte ergonomische Arbeitsplatz

Die meisten Menschen verbringen acht Stunden am Tag auf der Arbeit. Zusätzlich dazu ist bei vielen von ihnen das Arbeiten im Sitzen an einem Schreibtisch ein Muss. Doch auch zuhause und im alltäglichen Leben hat das Sitzen kein Ende, sei es abends auf dem Sofa beim Fernsehen, mit Freunden im Café oder auch zuhause am Schreibtisch. Zu häufiges und zu langes Sitzen ist aber sogar schädlich für den Körper. Wer bereits mehr als sechs Stunden pro Tag sitzend verbringt, kann davon gesundheitliche Schäden, psychisch wie körperlich, davontragen. Jedoch scheint es in vielen Situationen unmöglich, auf das Sitzen zu verzichten, wie beispielsweise bei einem Bürojob. Aufgrund dessen ist die Ergonomie am Arbeitsplatz ein nicht zu vernachlässigender Aspekt, der in vielfältiger Weise berücksichtigt werden muss.

Um die Sitzzeit zu minimieren, sieht man immer häufiger den sogenannten Standing Desk. Dies ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch, an dem man im Stehen arbeiten kann. Der Vorteil eines solchen Tisches ist, dass man ihn je nach Lust und Laune sowohl ganz klassisch im Sitzen als auch im Stehen benutzen kann. Das Stehen am Schreibtisch ist deutlich gesünder als ständiges Sitzen. Es wirkt sich nicht nur positiv auf die Körperhaltung aus, sondern auch auf die Produktivität und die gesamten Stoffwechselprozesse im Körper.

Sollte man trotzdem im Sitzen arbeiten wollen oder sogar müssen, gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten, um die perfekte Ergonomie am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Zunächst einmal muss die Höhe des Tisches und des Stuhles passend zur eigenen Körpergröße eingestellt werden. Auch hierfür sind dann höhenverstellbare Schreibtische wieder von Vorteil, denn herkömmliche Schreibtische sind eigentlich nur für Menschen mit einer durchschnittlichen Größe geeignet. Mit einem verstellbaren Schreibtisch kann die Höhe also individuell an die eigene Körpergröße angepasst werden. Ein solcher Tisch kann auch passend zu den eigenen Bedürfnissen selbst mit einem online Tisch-Konfigurator generiert und gekauft werden. Die meisten Schreibtischstühle sind zwar höhenverstellbar, jedoch sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass sie über einen Lendenbausch auf Gürtelhöhe verfügen. Dieser stützt die Lendenwirbelsäule sanft und trägt dadurch dazu bei, dass beim Sitzen eine korrekte Haltung eingenommen werden kann.

Die meisten Menschen benutzen bei der Arbeit am Schreibtisch auch einen Computer oder Laptop. Auch hier gilt es wichtige Aspekte bezüglich der Ergonomie am Arbeitsplatz zu berücksichtigen. Zum einen muss darauf geachtet werden, dass die Bildschirmoberkante nicht höher als auf Augenhöhe ist. Dadurch ist gewährleistet, dass man eine aufrechte, gesunde Haltung im Sitzen einnehmen kann. Zudem kann darüber nachgedacht werden, sich eine ergonomische Maus zuzulegen. Diese liegt gut in der Hand und beugt Verspannungen in der Hand vor.

Zusätzlich zu den bereits aufgeführten Aspekten, spielen auch äußere Einflüsse eine Rolle, wenn es um die Ergonomie am Arbeitsplatz geht. Hierzu zählt die Temperatur, die bestenfalls circa 20 bis 22 Grad Celsius betragen sollte. Auch die Geräusche am Arbeitsplatz sollten auf ein Minimum reduziert werden, damit die Konzentration und Produktivität nicht eingeschränkt werden. Natürlich ist dies nicht immer möglich, wenn man sich beispielsweise mit Kollegen ein Büro teilen muss oder das Gebäude hellhörig ist. Allgemein kann gesagt werden, dass ein Lärmpegel von unter 55 Dezibel noch in Ordnung ist. Auch das Licht hat einen Einfluss auf die Ergonomie am Arbeitsplatz. Am besten ist natürlich Tageslicht. Sollte dies nicht gegeben sein, eignet sich auch indirektes Licht.

Da häufiges Sitzen einen negativen Einfluss auf die Gesundheit haben kann, ist die Ergonomie am Arbeitsplatz ein wichtiges Thema. Am besten ist jedoch, die Zeit, die man sitzend verbringt, zu minimieren. Hierfür eignen sich höhenverstellbare Schreibtische perfekt, denn sie ermöglichen ein Arbeiten im Stehen. Darüber hinaus bringt das Stehen im Vergleich zum Sitzen noch mehr gesundheitsförderliche Aspekte, wie eine gute Körperhaltung und einen funktionierenden Stoffwechsel mit sich. Es ist aber nicht immer möglich, komplett auf das Sitzen zu verzichten. In diesem Falle gilt es, wichtige ergonomische Aspekte zu berücksichtigen. Die Höhe des Schreibtisches und des Stuhls müssen auf die individuelle Körpergröße abgestimmt sein. Zusätzlich dazu sollte der Stuhl ergonomisch geformt sein, wie zum Beispiel mit einem Lendenbausch, der die Lendenwirbelsäule sanft stützt. Der Computer oder Laptop muss ebenfalls korrekt positioniert werden, damit eine korrekte Körperhaltung eingenommen werden kann. Die Oberkante des Bildschirms sollte dabei nicht über Augenhöhe liegen. Darüber hinaus spielen äußerliche Aspekte ebenfalls eine wichtige Rolle. So sollte die Raumtemperatur stimmen, der Geräuschpegel nicht zu hoch sein und bestenfalls mit natürlichem Tageslicht gearbeitet werden.

Lifestyle / Wohnen / Arbeiten / Büro
24.11.2022 · 11:15 Uhr
[0 Kommentare]
Anzeige
 
Mexikos Präsident mobilisiert Tausende Anhänger
Mexiko-Stadt (dpa) - Zwei Wochen nach Massendemonstrationen gegen ihn ist der mexikanische […] (01)
Wirbel um Regenbogen-Flitzer: Aktivist «frei» und wohlauf
Al-Rajjan (dpa) - Mit Regenbogenfahne und politischem Superman-Shirt rannte der Aktivist über […] (01)
China: Massive Polizeipräsenz soll neue Proteste verhindern
Peking (dpa) - Aus Angst vor einem Wiederaufflammen der Proteste in China gegen die harte Null- […] (00)
Neue König von Palma-Staffel in Arbeit
Bild: Quotenmeter Nach einem RTL+-Angaben zufolge „sehr starken“ Start der Serie Der König von Palma […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.11.2022(Heute)
28.11.2022(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News