DAX schließt nach ZEW-Daten im Minus

Frankfurt/Main (dts) - Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.146,87 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,34 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelten mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren fielen schwächer als erwartet aus.

Der entsprechende Index sank im September um 4,2 Punkte auf nun 22,3 Zähler, wie das ZEW in Mannheim mitteilte. Beobachter hatten mit einem schwächeren Rückgang gerechnet. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere von Merck, Siemens Energy und Delivery Hero gegen den Trend im Plus. Am Listenende rangierten die Papiere von MTU, der Deutschen Telekom und von Bayer. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1545 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8662 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.762 US-Dollar gezahlt (+0,5 Prozent). Das entspricht einem Preis von 49,07 Euro pro Gramm.
Wirtschaft / DEU / Börse / Börsenbericht
12.10.2021 · 17:37 Uhr
[0 Kommentare]
 
Sudan: Entmachteter Regierungschef unter Bewachung zuhause
Abdullah Hamduk
Khartum (dpa) - Der bei einem Militärputsch im Sudan entmachtete Ministerpräsident Abdullah Hamduk ist […] (01)
RTLZWEI holt Adam sucht Eva im November zurück
Im November treffen dann acht prominenten und acht nicht-prominente Kandidaten nackt aufeinander. RTLZWEI […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.10.2021(Heute)
26.10.2021(Gestern)
25.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News