Aufruf zur Unterstützung der iranischen Opposition

Hamburg (dpa) - Menschenrechtsorganisationen und Aktivisten im Ausland haben dazu aufgerufen, die Protestbewegung im Iran zu unterstützen. Unter anderem Amnesty International und Reporter ohne Grenzen wollen einen globalen Aktionstag veranstalten, um Menschenrechte und Medienfreiheit im Iran zu erzwingen. Aus Teheran wurden heute keine neuen Proteste gemeldet. Gestern hatten hunderttausende das Freitagsgebet genutzt, um gegen Präsident Mahmud Ahmadinedschad zu protestieren.
Konflikte / Iran
18.07.2009 · 18:26 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
13.12.2018(Heute)
12.12.2018(Gestern)
11.12.2018(Di)
10.12.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×