Acht Verletzte nach Unglück mit Ammoniak

Reutlingen (dpa) - Bei Bauarbeiten an der Eishalle in Reutlingen in Baden-Württemberg ist das für den Menschen giftige Kühlmittel Ammoniak ausgetreten. Zahlreiche Menschen atmeten das Gas ein und mussten behandelt werden. Aus Sicherheitsgründen wurden umliegende Firmen und Schulen geräumt. Insgesamt gab es acht Verletzte, darunter sechs Feuerwehrleute. Alle konnten das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen. Das Kühlmittel soll wegen der großen Hitzeeinwirkung auf dem Dach der Halle ausgetreten sein.
Notfälle
27.07.2009 · 19:01 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×