Absatzvolumen im EU-Einzelhandel im November gestiegen

Luxemburg (dts) - Das Absatzvolumen im Einzelhandel innerhalb der Europäischen Union ist im November 2019 gestiegen. Gegenüber dem Vormonat gab es einen Zuwachs von 0,6 Prozent, teilte das EU-Statistikamt Eurostat am Dienstag mit. Im Euroraum stieg das Einzelhandels-Absatzvolumen im gleichen Zeitraum um 1,0 Prozent.

Im Nicht-Nahrungsmittelsektor legte das Absatzvolumen in der EU um 0,9 Prozent zu, im Bereich "Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren" um 0,5 Prozent, so Eurostat. Ein Rückgang von 0,8 Prozent wurde hingegen im Geschäft mit Motorenkraftstoffen verzeichnet. Die stärksten Steigerungen des Einzelhandelsvolumen wurden in Polen (3,3 Prozent), Belgien (2,7 Prozent) und Lettland (2,6 Prozent) registriert. Die stärksten Rückgänge gab es im Vereinigten Königreich (-1,7 Prozent), Irland (-0,9 Prozent) und Finnland (-0,5 Prozent). Im Vergleich zum November 2018 stieg das Absatzvolumen im EU-Einzelhandel im Nicht-Nahrungsmittelsektor um 2,5 Prozent und bei "Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren" um 1,7 Prozent, während es bei Motorenkraftstoffen um 0,9 Prozent sank, teilte die Statistiker weiter mit. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg zudem der kalenderbereinigte Einzelhandelsindex in der EU um 1,9 Prozent.
Wirtschaft / DEU / EU / Unternehmen / Daten
07.01.2020 · 12:43 Uhr
[0 Kommentare]
 

Merkel mahnt: «Wir leben immer noch am Anfang der Pandemie»

Angela Merkel
Berlin (dpa) - Angesichts immer neuer Lockerungsdebatten hat Kanzlerin Angela Merkel ein gemeinsames […] (46)

«Fantasy Island» - Film-Albtraum im Paradies

Bild: Quotenmeter Eine einstige Feelgood-Serie als Horrorfilm – die Idee hinter Fantasy Island ist nett, […] (00)
 
 
Diese Woche
28.05.2020(Heute)
27.05.2020(Gestern)
26.05.2020(Di)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News