Zuwanderung nach Deutschland im Jahr 2008 konstant geblieben

Wiesbaden (dts) - Im Jahr 2008 sind 682.000 Menschen nach Deutschland zugezogen. Das teilte heute das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mit. Damit blieb die Zahl der Zuzüge im Vergleich zum Vorjahr (681.000) nahezu konstant. Zuvor war die Zuwanderung von 2001 bis 2006 kontinuierlich zurückgegangen. Hauptherkunftsländer der ausländischen Zuwanderer waren nach Angaben von Destatis Polen, Rumänien, die Türkei, Ungarn und Bulgarien. Hauptziele der Zuwandernden seien wie im Vorjahr die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern gewesen. In den neuen Bundesländern sowie in Schleswig-Holstein lag die Zuwanderung dagegen mit weniger als fünf Zuzügen pro Tausend Einwohner auf einem niedrigen Niveau.
DEU / Statistik / Zuwanderung
23.07.2009 · 08:26 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙