Tote bei schweren Unwettern in Japan

Tokio (dpa) - Bei sintflutartigen Regenfällen sind in Japan mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Wie japanische Medien berichten, werden noch mehrere Menschen in der mit am schwersten betroffenen Provinz Hyogo im Westen des Landes vermisst. Ausläufer des Taifuns Etau hatten die Region mit heftigen Regenfällen überzogen und zu Überflutungen und Erdrutschen geführt. Einzelne Häuser wurden von den Schlammmassen zerstört. Auch in Tokio wurde der Bahnverkehr wegen des Regens teils beeinträchtigt.
Wetter / Unwetter / Japan
10.08.2009 · 04:15 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
16.08.2018(Heute)
15.08.2018(Gestern)
14.08.2018(Di)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙