Tesla-Rivale Nikola übertrifft Erwartungen trotz roter Zahlen - Nikola-Aktie springt zweistellig hoch

Das EV-Startup Nikola hat im ersten Quartal 2021 erneut rote Zahlen geschrieben. Der Verlust je Aktie belief sich auf 0,14 US-Dollar, nach einem Verlust von 0,12 US-Dollar je Aktie im Vorjahresquartal. Analysten hatten hier im Vorfeld mit einem Wert von -0,274 US-Dollar gerechnet. Der Nettoverlust je Aktie wurde von Nikola mit 0,31 US-Dollar beziffert.

Einen Umsatz gab Nikola für das erste Quartal nicht an. Da der Tesla-Konkurrent bislang noch keine Elektrofahrzeuge auf den Markt gebracht hat, haben Analysten damit gerechnet, dass keinerlei Umsätze erzielt wurden. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen einen Umsatz von 58.000 US-Dollar durch Solaranlagen generiert. Mit ersten Umsätzen aus dem EV-Geschäft rechnet Nikola für Ende 2021.

Die Nikola-Aktie zeigte sich an der NASDAQ am Freitag sehr stark und schloss mit einem Plus von 13,41 Prozent bei 11,50 US-Dollar.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 07.05.2021 · 22:04 Uhr
[0 Kommentare]
 

Drosten: Delta-Variante wirklich ernst nehmen

Christian Drosten
Berlin (dpa) - Nach Einschätzung des Charité-Virologen Christian Drosten muss Deutschland die Delta- […] (17)

Fiona Erdmann: Angst vor weiterem Nachwuchs?

Fiona Erdmann
(BANG) - Fiona Erdmann hat über ihre Familienplanung gesprochen. Die frühere ‚GNTM‘-Kandidatin musste […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News