News
 

Steuerstreit: Länder verweigern sich dem Bund

Geldscheine
Steuererleichterungen bei leeren Kassen? Auch die unionsgeführten Bundesländer kritisieren die Pläne der Bundesregierung. (Symbolbild)
Berlin (dpa) - Im Steuerstreit fliegen die Fetzen: Nach den harten Worten aus Schleswig-Holstein und Bedenken aus Stuttgart und Dresden droht jetzt auch aus Thüringen ein Nein zu den geplanten Steuersenkungen. Ministerpräsidentin Lieberknecht drohte offen mit einem Nein im Bundesrat - die befürchteten Steuerausfälle seien für ihr Land «nicht verkraftbar». CSU-Chef Horst Seehofer warnt die Union derweil vor einem Wortbruch. Man habe die Steuersenkungen den Menschen vor der Wahl versprochen und dürfe jetzt sein Wort nicht brechen. Das Wachstumsbeschleunigungsgesetz sei so beschlossen und werde auch so kommen.
Steuern / Bund / Länder
29.11.2009 · 12:17 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.04.2018(Heute)
23.04.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen